So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5913
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Wir betreiben einen Juwelierladen in einer Ober fränkischen

Kundenfrage

Wir betreiben einen Juwelierladen in einer Ober fränkischen Stadt mit 80 000 einwohnern
in der Fussgängerzone. Wir haben von der Stadt Schirme und Sonderverkaufsflächen angemietet und stellen 2 Verkaufstische mit Ringen so eine Art Pulttische unter diesen Schirm aus.

Neben uns im gleichen Gebäude hat unser Vermieter die Räumlichkeiten die vorher als Telefonladen vermietet waren nun an eine Eiscafe vermietet die aussen von der Stadt Verkaufsflächen angemietet haben und zwar nur so in der breite wie die Eisdielen Gesamt Fensterfront von etwa 3,50m sind.
Die Stadt hat erlassen das neben unseren Schirm zu der Eisdielen Bestuhlung 1,20m Abstand einzuhalten ist.
Die Eisdielen betreiber verstossen ständig gegen diese Auflagen und Bestimmungen ja die sind so dreisst das Sie die bestuhlungen bis unter unseren grossen Schirm neben unseren Verkaufspulten anbringen...Wir haben genug Beweismittel und Bilder.
Wir haben schon des öfteren bei der Stadt in Ordnungsamt die Fussgängerbeauftragte drauf hingewiesen ..doch da tut sich nichts!!
Wie können wir die Eisdielen Betreiber verklagen auf Schadenersatz da wir ja unsere Verkaufspulte immer wieder rein holen und den schrim zusammenfalten weil wir unser Frust haben.
Für eine Beratung wären wir sehr dankbar und möchten dann einen Anwalt aufsuchen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

ist es zutreffend, dass Sie für die Sonderverkaufsflächen eine Miete zahlen und somit die Eindiele quasi Ihre gemieteten Flächen teilweise mitnutzt ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz