So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, Ich hatte mal ein Geschäft das nicht funktioniert

Kundenfrage

Guten Tag,
Ich hatte mal ein Geschäft das nicht funktioniert hat nach einer Zeit. Nun habe ich noch knapp 5000 Euro Steuerschulden aus Umsatzsteuer und Einkommenssteuer. Ich bin seit 2 Jahren Hartz4 Empfänger. Als Ich Selbstständig war, habe ich mir ein altes Haus gekauft, das aber noch nicht ganz abbezahlt habe durch meine Pleite. Vertrag wurde über einen Notar abgewickelt. Ich stehe im Grundbuch seit 2 jahren als Auflassunsgvermerk (Käufer)
Das Finanzamt weiss das ich hartz4 bekomme, nun haben die einen Antrag auf Insolvenzeröffnung gestellt, der Gutachter will einiges sehen z.b Hartz4 Bescheid, Kaufvertrag des Hauses, Auflassunsgvermerk.
Ich habe mich schon bei deiner Schuldnerberatung Beraten lassen, die sagten, wenn ich keinen Eigenantrag mit Kostenstundung benatragen werde, dann wird diese Mangels Massen abgelehnt, aber was passiert mit den Auflassungsvermerk ??? ich stehe als dritte drine, die erste eine Frau (Hausbeitzerin,Verkäuferin) , als zweites der Sohn der Frau (Hausbesitzer, Verkäufer) und als dritte ich als Käufer. Wir haben uns geeinigt dasich weiter kleine Raten zahle. Nun habe ich Angst das der Insolvenzverwalter was mit den Aufflassungsvermek machen wird, Pfänden ?? das Finanazamt hat an den Auflassunsgvermerk kein interesse gehabt und das sagten die auch, an den Haus besteht auch kein Interesse seitens Finanzamt.
Habe ich was zu befürchten ???
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Insolvenzverwalter kann die Auflassungsvormerkung nicht pfänden.

Er kann erwägen, ob er dies verwerten kann um es zu Geld zu machen.

Aber das wird er erfahrungsgemäß nicht machen.