So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21817
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Morgen Ich hatte bis vor kurzem eine Freundin habe Ihr

Kundenfrage

Guten Morgen
Ich hatte bis vor kurzem eine Freundin habe Ihr Etliche Geschenke gemacht
jetzt ist Schluß kann ich diese zurückfordern?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Unter den von Ihnen geschilderten Umständen ist jeweils von einer Schenkung im Sinne des § 516 BGB auszugehen.

Dann aber können Sie die Geschenke nur unter den Voraussetzungen des § 530 BGB zurückverlangen.

Nach § 530 BGB können Sie eine Schenkung widerrufen, wenn der Beschenkte sich gegenüber dem Schenker (also gegenüber Ihnen) eines groben Undanks schuldig gemacht hätte. Das wird zum Bespiel angenommen, wenn der Beschenkte den Schenker tätlich angreift oder schwer beleidigt.

Sollten diese Voraussetzungen vorliegen, so können Sie die Geschenke zurückverlangen. Ansonsten können Sie die Geschenke nicht zurückfordern, denn die Schenkungen an Ihre Ex-Freundin stellen Rechtsgründe dar, dass Ihre Ex-Freundin die Geschenke behalten kann.

Es tut mir Leid, Ihnen keine erfreulichere Mitteilung machen zu können, aber die Rechtslage ist hier eindeutig, und ich bin verpflichtet, Sie wahrheitsgemäß über die bestehende Rechts- und Gesetzeslage aufzuklären.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Unter den von Ihnen geschilderten Umständen ist jeweils von einer Schenkung im Sinne des § 516 BGB auszugehen.

Dann aber können Sie die Geschenke nur unter den Voraussetzungen des § 530 BGB zurückverlangen.

Nach § 530 BGB können Sie eine Schenkung widerrufen, wenn der Beschenkte sich gegenüber dem Schenker (also gegenüber Ihnen) eines groben Undanks schuldig gemacht hätte. Das wird zum Bespiel angenommen, wenn der Beschenkte den Schenker tätlich angreift oder schwer beleidigt.

Sollten diese Voraussetzungen vorliegen, so können Sie die Geschenke zurückverlangen. Ansonsten können Sie die Geschenke nicht zurückfordern, denn die Schenkungen an Ihre Ex-Freundin stellen Rechtsgründe dar, dass Ihre Ex-Freundin die Geschenke behalten kann.

Es tut mir Leid, Ihnen keine erfreulichere Mitteilung machen zu können, aber die Rechtslage ist hier eindeutig, und ich bin verpflichtet, Sie wahrheitsgemäß über die bestehende Rechts- und Gesetzeslage aufzuklären.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, sofern Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Unter den von Ihnen geschilderten Umständen ist jeweils von einer Schenkung im Sinne des § 516 BGB auszugehen.

Dann aber können Sie die Geschenke nur unter den Voraussetzungen des § 530 BGB zurückverlangen.

Nach § 530 BGB können Sie eine Schenkung widerrufen, wenn der Beschenkte sich gegenüber dem Schenker (also gegenüber Ihnen) eines groben Undanks schuldig gemacht hätte. Das wird zum Bespiel angenommen, wenn der Beschenkte den Schenker tätlich angreift oder schwer beleidigt.

Sollten diese Voraussetzungen vorliegen, so können Sie die Geschenke zurückverlangen. Ansonsten können Sie die Geschenke nicht zurückfordern, denn die Schenkungen an Ihre Ex-Freundin stellen Rechtsgründe dar, dass Ihre Ex-Freundin die Geschenke behalten kann.

Es tut mir Leid, Ihnen keine erfreulichere Mitteilung machen zu können, aber die Rechtslage ist hier eindeutig, und ich bin verpflichtet, Sie wahrheitsgemäß über die bestehende Rechts- und Gesetzeslage aufzuklären.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, soweit Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz