So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3265
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo, wir hatte einige Jahre

Kundenfrage

Hallo, wir hatte einige Jahre ein Bürgschaft über Nachfolgelasten bei der Stadt Freising über die Sparkasse abgesichert. Diese Bürgschaft wurde Ende Januar 2013 zurückbezahlt, wir habe aber keine Bestätigung bekommen und die Bank wurde auch nicht informiert , so dass im April die Avalprovision abgebucht wurde, auf Nachfragen bei der Stadzt stellte sich heraus, dass die Bürgschaften unauffindbar verschwunden sind , Ende Juni wurde dann Enthaftungserklärung von der Stadt an die Bank und uns verteilt, am 1. Juli wurde wieder die Avalprovision abgebucht. Die Bank sagt jetzt sie hätten es von uns oder der Stadt bekommen müssen, die Stadt sagt, wir hätten die Bürgschaft sofort zurückfordern müssen und es der Bank melden, wir ´sind davon ausgegangen, dass dass automatisch von der Stadt an die Bank gemeldet wird, es geht hier um ca 1200 €, wie hätte es laufen müssen und was haben wir für Chancen die Provision von Febr. bis Juni zurück zu bekommen, lg XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich habe Sie so verstanden, dass Sie im Januar 2013 die Zahlung an die Stadt geleistet haben, wodurch die Bürgschaft nicht mehr notwendig war.

Leider ist es in der Tat so, dass Sie die Bürgschaftserklärung hätten zurückfordern oder zumindest die Bank darüber informieren müssen, damit die Bank die Bürgschaft zurückfordern kann. Zwar ist die Bank grundsätzlich verpflichtet, die Bürgschaftserklärung von sich aus zurückzugeben. Schadensersatz können Sie aber nur fordern, wenn eine Aufforderung zur Rückgabe erfolgte, aber von der Stadt nicht befolgt wurde.

Das betrifft allerdings nur die Avalprovisionsabbuchung vom April. Diese können Sie leider nicht mehr zurückfordern.

Die Avalprovisionsabbuchung vom Juli hätte nicht mehr abgebucht werden dürfen, da die Bank ja bereits die Enthaftungserklärung vorliegen hatte. Diese können und sollten Sie zurückfordern.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine positive Bewertung der Antwort, um meine Vergütung zu ermöglichen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte teilen Sie kurz mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht.

Vielen Dank XXXXX XXXXX
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine positive Bewertung der Antwort, um meine Vergütung zu ermöglichen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz