So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich habe 3 Hunde (Mops 3Jahre(Rüde) Mops 6 Monate(Hündin) ,Mischling

Kundenfrage

Ich habe 3 Hunde (Mops 3Jahre(Rüde) Mops 6 Monate(Hündin) ,Mischling 13 Jahre(Rüde,kast.)) es gibt folgendes Problem.
wir wohnen im eigenen Reihenendhaus und wenn wir in den Garten gehen oder auf die Terrasse dürfen sie auch mit raus. Die Möpse möchten manchmal mit dem älteren mischling kuscheln oder schnuppern an ihm, wenn er das nicht mag bellt er Laut und knurrt auch. das geht so 5 Minuten dann legt es sich oder wir trennen die drei. Der Mops Rüde (3) bellt wenn es draussen Hupt, jemand klingelt, oder wenn er ein ungewohntes Geräusch hört (was ich gut finde da bei uns schon eingebrochen wurde (vor 5 Jahren). Natürlich kann das mehrfach am Tag vor kommen aber nie länger als etwa 5 Minuten a Stück. Jetzt beschweren sich unsere Nachbarn darüber das der Mops immer Bellt (ist er ja nicht immer, lauter ist der Mischling (etwa Spitzgröße) Kann uns das Probleme machen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Tobias Rösemeier :

Sie sollten in jedem Fall darauf achten, dass die Hunde so wenig wie möglich bellen. Kurzzeitiges Bellen kann Ihnen keine Probleme bereiten.

Tobias Rösemeier :

Das Amtsgerichts Hamburg-Wandsbek hat beispielsweise per Urteil entschieden, dass folgende Belästigung hinzunehmen sind: kurzes Anschlagen eines Hundes bei Besuch, längeres Verbellen fremder Personen, heftiges Begrüßen von Frauchen, Herrchen oder Freunden sowie Reaktionen auf streunende Katzen oder Parkplatzgeräusche.

Tobias Rösemeier :

Bellen die Hunde allerdings ohne Anlass und das sehr oft am Tag, dann kann sich ein Nachbar zu Recht gestört fühlen und einen Unterlassungsanspruch Ihnen gegenüber nach § 1004 BGB geltend machen.

JACUSTOMER-kaphnuk5- :

was ist sehr oft am Tag und ohne Anlass? es ist ja ein anlass sie bellen ja nicht aus langeweile

Tobias Rösemeier :

das die Hunde nicht aus Langeweile bellen ist schon einmal gut. Es gibt ja sog. "Kläffer", die dauernd und länger als 10 Minuten am Stück bellen.

Tobias Rösemeier :

Wie gesagt ist es erlaubt, wenn die Hunde bis zu einer Dauer von 5 Minuten bellen, wenn es einen von mir genannten Anlass gibt.

JACUSTOMER-kaphnuk5- :

es gibt doch auch die regel 30 minuten bellen am tag ist ok und es bellt ja keiner 30 minuten weder am stück noch zusammen gerechnet (pro Hund) und die Hündin bellt gar nicht

Tobias Rösemeier :

Dann halten Sie die gesetzlichen Vorgaben doch ein. Dann müssen Sie sich auch keine Gedanken machen, dass Sie auf Unterlassung in Anspruch genommen werden.

Tobias Rösemeier :

Stellen Sie bitte Ihre Rückfrage

Tobias Rösemeier :

Ja, es ist richtig, dass es Rechtsprechung gibt, die das 3malige Bellen von mehr als jeweils 10 Minuten als störend betrachtet und damit einen Unterlassungsanspruch sieht.

Tobias Rösemeier :

Wenn Sie schildern, dass Ihre Hunde keine 30 Minuten bellen, dann besteht auch kein Unterlassungsanspruch Ihnen gegenüber. Die Nachbarn haben das hinzunehmen.

Tobias Rösemeier :

Haben Sie noch Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz