So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10545
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Bitte um Angebot für Mandatsübernahme habe eine Strafanzeige

Kundenfrage

Bitte um Angebot für Mandatsübernahme habe eine Strafanzeige wegen Marktmanipulation Grundstücksmarktbericht und unter allen rechtlichen Gesichtspunkten gestellt. nun ist es bei der Generalstaatsanwaltschaft und ich sollte einen Anwalt haben, welcher nicht vor Persönlichkeiten/Politikern kuscht. Es geht mir darum, dass die Stadt Ulm die Bauplatzpreise dem realen Verkehrswert anpasst und nicht wie in den vergangenen Jahrzehnten die Bauplatzpreise per Preisdiktat festlegt um Lobbyisten in der Regel wohl sechsstellige geldwerte Vorteile zu verschaffen. Mir wäre eine klare aussage die durchfechtung des Mandates kostet den Betrag X im Falle einer Niederlage. Im Falle des Erfolgs würde ich 20.000€ zusätzlich bezahlen, wenn entsprechende Personen dann auch hieraus politische Verantwortung ziehen müssen/zurücktreten.
Ulm ist laut Maklerverband IVD der achtteuerste Immobilienstandort. Der Bauplatzpreis ist hier bei uns in ulm-Mähringen entsprechend der annähernden Monopolstellung der Stadt Ulm bei ca 130€/m² 500m²= 65.000€ Erstellungskosten eines 0815 Hauses ca 200.000€ Verkehrswert des Einfamilienhauses = ca 400.000€ Käufer vermietet = 400T€ abzügl bodenwert = 320.000€ steuerlicher Abschreibewert. Die wenigen auf freiem Markt verfügbaren Bauplätze im Privatvermögen kosten von 250€/m² aufwärts. Bei Betriebsvermögengrundstücke wird in der Regel wohl der formale Bodenrichtwert notariell festgehalten jedoch wohl mindestens die identische summe schwarz über den Tisch geschoben. Bei uns arbeitet die Stadt ulm seit 40 Jahren daran, unseren Aussiedlerhof am Ortsrand von ulm-mähringen zu zerstören, damit die hofumzingelnden 70.000m² Stadteigentum auch zu Bauland umgewandelt werden können. wir sind Luftlinie 1,5 km nördlich der Universität am schönen Südhang
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Wir bieten auf Justanswer nur Rechtsberatung an.

Ich kann Sie also gern zu diesem Fall beraten.

Ich kann Ihnen auch gern einen Anwalt vor Ort empfehlen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Habe schon einige Rechtsanwälte konsulitiert, der berühmte el Masrie anwlt hatte mich "verkauft" indem er die Klageerzwingung verfristen ließ. Heute habe ich mit einem Anwalt aus dem Büro eines bekannten Politikers telefoniert. Dieser Mann erschien mir erlich .er sagte, dass die billigen Bauplätze Vorteilnahme im Amt sein könnte. Da jedoch nicht OB Gönner sich selbst bevorteilt hatte, könnte es nach desssen Auffassung vorteilsverschaffung für dritte sein. Zahlreiche Rechtsanwälte und Steuerberater führten bereits vor Jahren aus keine Chance früher... aber jetzt ist dies verjährt. Der nächste Anwalt konnte dann doch etwas erkennen, was zur Zeit des vorigen noch nicht verjährt gewesen wäre. Von den Rechtsanwälten hattte bisher keiner den Mut gegen die "ganz Großen" hinzustehen. Dieses Verhalten stelle ich mir identisch vor, wenn ein Jude bis zum Jahr 1935 seine Rechte justiziell einklagen wollte. Ein paar wollten mir einreden, es sei legitim, dass Ulm per Hohheitsrecht bauplätze subventioniert. Es subventioniert nicht die Stadt Ulm Bauplätze, sondern durch Missbrauch der Planungshoheit presst Ulm den alteigentümern Grundstücke ab zu einem Bruchteil des Verkehrswertes. Wenn Ulm im Rahmen des Gleichbehandlungsgesetzes Familien subventionieren würde könnte ich mir hierbei unter Umständen eine Rechtsstaatlichkeit vorstellen. Ulm schiebt relativ Wohlhabenden Vermögenswerte zu. Harz 4 Leute, welche eher hierauf angewiesen wären, behandelt man in Ulm wohl genauso skrupellos wie Andernorts. In Ulm ist ein gesamter Gemeinderat überführt ein Verbrechersyndikat zu sein. Man kann doch nicht den Großteil der Elite einer Stadt alle strafrechtlich verurteilen!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, das ist unglaublich.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich hätte gerne eine Rechtsberatung, ob und in welchem Umfang Personen für den Umgang und der resultiernden Folgen strafrechtlich, dienstrechtlich belangt werden können, ob die Stadt Ulm Schadenersatzpflichtig ist, ob und wie dies juristisch durchsetzbar ist, mir würde auch genügen, wenn Um`s OB ivo Gönner politisch formal hierdurch zurücktreten müsste. Wie ist es künftig unterbindbar, dass Ulm im Grundstücksmarktbericht nicht den Bodenrichtwert für Bauland auf der "grünen Wiese" nach deren Preisdiktat festlegen kann. mir sagte nun ein Jurist, dass man OB Gönner wegen Vorteilnahme im Amt aburteilen könnte, wenn er selbst einen Bauplatz angenommen hätte, was er nach meinem Wissen nicht getan hat. Es könnte dann aber noch Vorteilsbeschaffung im Amt evtl darstellen.


Die Gretchenfrage ist immer noch: Darf ein Rechtsstaat , so wie bei uns über Jahrzehnte praktiziert eine Familie zerstören, damit durch die biologische lösung dann für Lobbyisten billiges Bauland verfügbar gemacht werden kann? Reichen die Fakten Beweise aus, um der Stadt ulm diese Straftat per Gerichtsurteil festzuhalten? Es kam in der Nachkriegsgeschichte in Deutschland wohl niemals mhr vor, dass ein unschuldiger Bürger im Amtsblatt als schlechter Mensch unter Amtliches öffentlich an den Pranger gestellt wurde und sich der Oberbürgermeister einer deutschen Großstadt sich öffentlich bei einer Bürgerversammlung voll hinter dergleichen gestellt hatte!!!


Jedem Jugendlichen garantiert der Staat nichtöffentliche Verhandlungen um durch jugendlichen Leichtsinn sein Leben nicht brandzumarken. Ich wurde gebrandmarkt ohne etwas Unrechtes getan zu haben. dies gehört zum System Baulandpolitik Stadt Ulm, wo es noch weitere verwerfliche Praktiken gibt.Mein Ziel ist nun sämtliche verantwortliche Personen der Stadtverwaltung, welche direkt/indirekt durch Untätigkeit dazu beigetragen haben, dass die Stadt Ulm "Lobbyisten" in der Regel wohl 100.000€ und mehr an Vorteilen beschaffen. Es wäre wohl die Pflicht, dass die Richter welche nun seit 1998 dieses Unrechtssystem schützen, weil sie keine Rechtsverletzungen erkennen konnten, das dann diese ähnlich behandelt werden wie Stasiverbrecher/Amtssuspendierungen etc.


die bisher erfolgte Antwort ist für mich nichts wert/alter/kalter Kaffee , auch nicht die 48 € welche nun von meinem Konto eingezogen wurden . Wie muss ich mit einem Anwalt umgehen, damit dieser auch tatsächlich engagementvoll die Sache betreibt und nicht erneut nur Titel sucht, von mir Geld einzufordern? ohne tatsächlich etwas zu bewegen.


 


Bitte zeigt mir Schritte auf und nennt mir einen Rechtsanwaltm der diese auch umsetzt. Für mich wäre eine Erfolgsqarantie/prämie wohl der beste Weg. Der Anwalt könnte sich hiermit wohl überregional profilieren. Ich wäre auch bereit 50.000€ zu bezahlen, wenn OB Gönner und seine Schergen strafrechtlich verurteilt werden würde und auch die alten Sachen ähnlich behandelt würden, wie Stasiverbrechen und somit eine Verjährung ausgeschlossen wäre und Ulm formal die Art und Weise ihrer Bauplatzausweisungen als unrechtsstaatlich/verwerflich untersagt würde


 


Die Stadt Ulm fürchtet eine öffentliche Gerichtsverhandlung mehr. als der Teufel das Weihwasser fürchtet.Wenn ich OB Gönner seit vielen Jahren öffentlich als Straftäter beschimpfe, kann er gegen mich nicht angehen, weil bei einer Unterlassungsklage meine Unterstellungen dann formal geprüft werden müssten, dann wäre er politisch erledigt.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Natürlich darf ein Rechtsstaat eine Familie nicht zerstören.

Ich finde das auch unglaublich, dass soetwas passieren darf und kann.