So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21596
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

ist eine leibliche Schwester erbberechtigt wenn der Bruder

Kundenfrage

ist eine leibliche Schwester erbberechtigt wenn der Bruder stirt und sie nicht im Testament bedacht hat?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Ist denn das Testament schriftlich abgefasst (Sie sprechen von einer mündlichen Verfügung zugunsten der Schwester)?


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Ist denn das Testament schriftlich abgefasst (Sie sprechen von einer mündlichen Verfügung zugunsten der Schwester)?


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

das testament ist schriftlich abgefasst,der Zusatz mit dem ring jedoch nur mündlich.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen.

Zunächst ist festzuhalten, dass eine mündliche Verfügung von Todes wegen stets und grundsätzlich unwirksam ist. Eine testamentarische Verfügung bedarf zwingend der Schriftform. Daher ist die nur mündliche Verfügung zugunsten der Schwester nicht rechtswirksm. Inwieweit der Erbe sich dennoch moralisch verpflichtet fühlt, dem Wunsch des Erbalssers nachzukommen, ist natürlich eine andere Frage.

Soweit die Schwester im Übrigen in dem Testament nicht berücksichtigt worden ist, so hat sie erbrechtlich nichts weiter zu beanspruchen, denn durch das Testament ist die gesetzliche Erbfolge ausgeschlossen.

Gäbe es kein Testament, so wäre die Schwester als Erbin zweiter Ordnung (§ 1925 BGB) gesetzlich erbberechtigt, wenn nicht Erben erster Ordnung (§ 1924 BGB) vorhanden wären.

Die Schwester ist zudem auch nicht pflichtteilsberechtigt, denn Geschwister zählen nicht zum Kreis der Pflichtteilsberechtigten (§ 2303 BGB).



Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für etwaige Nachfragen.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz