So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16442
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Wenn laut Plänen in der Teilungserklärung eine Tür in einer

Kundenfrage

Wenn laut Plänen in der Teilungserklärung eine Tür in einer tragenden Wand zwischen 2 Teileigentümern (jetzt 1 Ladenlokal und 1 Restaurant genutzt) eingetragen ist, ist dann bei Wiederherstellung der Tür OHNE Eingriff in die Statik die Zustimmung aller oder einer Mehrheit der Wohnungseigentümer erforderlich?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Es handelt sich hier um eine bauliche Veränderung

Dieser müssen grundsätzlich alle Eigentümer zustimmen

Es gibt aber die Möglichkeit, des 22 Abs 1 WEG der Beschlusskompetenz für bauliche Veränderungen, wenn nicht alle Eigentümer zustimmen

Für diesen Beschluss genügt eine einfache Stimmenmehrheit

Wenn dann der Beschluss nicht binnen 1 Monats angefochten wird, ist er bestandskräftig

Es kann also ein Mehrheitsbeschluss herbeigeführt werden


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Gerne können Sie nachfragen











Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,


 


Ihre Antwort kann ich nicht nachvollziehen.


 


Warum handelt es sich um eine bauliche Veränderung, wenn in der TE diese Tür bereits eingezeichnet ist? Es wird doch garnicht mehr in die Statik des Gebäudes eingegriffen, sondern nur der Verschluss durch eine Trockenbauwand entfernt!


 


Ich bitte meine Fragestellung nochmals sorgfältig zu lesen und um erneute Antwort.


 


MfG


 


Dibowski

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich hatte Ihre Fragestellung gelesen und eine bauliche Veränderung liegt ohne Zweifel vor

Bauliche Veränderung ist jede Veränderung des gemeinschaftlichen Eigentums in seiner BESTEHENDEN. Form

Bestehend war nicht der Inhalt der Teilungserklärung. sondern der Zustand ohne Tür

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,keinesfalls ist es für eine bauliche Veränderung erforderlich, in die Statik einzugreifenAuch die Errichtung einer Gartenlaube, das Zumauern von Fenstern , die Umwandlung einer Grünfläche in einen Parkplatz sind bauliche Veränderungenwenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um positive Bewertungdanke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz