So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.

RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

sehr geehrtes anwalts kollegium, - ich bin 58 jahre alt

Kundenfrage

sehr geehrtes anwalts kollegium,

- ich bin 58 jahre alt und seit 2007 in ALG II

- bisher war ich immer kooperativ, habe bewerbungen verschickt und arbeite in einem minijob zu 340 euro monatlich, um die ALG II leistungen gering zu halten

- zusätzlich versuche ich durch eigene bemühungen bereits seit jahren, wieder auf die beine zu kommen. kurze beschreibung: ich arbeite im bereich projektfinanzierung und investmentbanking, dazu habe ich seit einigen jahren ein netz von partnern über das internet aufgebaut. die tätigkeit bringt logischerweise nur im erfolgsfall geld, aber dann genug, um sofort unabhängig von hartz IV zu sein

- nun macht meine proarbeit fallmanagerin jedoch zunehmend druck (wohl wegen ihrer quotenziele), und schickte mir eine einladung zu einem vorstellungsgespräch bei einer zeitarbeitsfirma, bei der ich als personaldisponent arbeiten sollte. in diesem schreiben wurde mir mit sanktionen gedroht, falls ich mich nicht bewerben sollte

- nach erhalt des schreibens wollte ich mich durch einen ansässigen RA beraten lassen, doch das amtsgericht verweigerte mir zu diesem zeitpunkt die beratungshilfe, weil die sanktionen bisher nur angedroht aber noch nicht angeordnet worden seien. der RA war auch nicht bereit, die beratungshilfe für mich einzuholen

- meiner meinung nach verstößt das SGB II sowohl gegen das GG als auch gegen die menschenrechte und gegen das 1956 mit der IAO unterzeichnete übereinkommen 29 gegen die verrichtung von zwangsarbeit

- die letzte mir vorgelegte EGV habe ich nur noch unter vorbehalt unterschrieben, wobei ich sämtliche sanktionsandrohungen in dieser EGV durchgestrichen habe.

- den vorstellungstermin habe ich wahrgenommen, und nachdem ich die mir dort angebotene stelle aus verschiedenen persönlichen gründen nicht annehmen wollte, drohte man mir auch dort damit, dass eine entsprechende negativmeldung über mich an die behörde gehen würde.

- meine gründe für die ablehnung waren:
* dass ich es mit meinem gewissen nicht vereinbaren kann, menschen im auftrag einer zeitarbeitsfirma unter druck zu setzen, gefälligst zu spuren
* dass zeitarbeitsfirmen mitgeholfen haben, den niedriglohnsektor auszubauen
* dass die wirtschaft sich ihrer verantwortung entzieht, selbst genügend nachwuchs auszubilden bzw für genügend festes personal zu sorgen, um boomsituationen in der auftragslage abzufangen, weil sie sich einfach zeitarbeitsfirmen bedient
* dass ich aufgrund meiner beruflichen und privaten vergangenheit nicht mehr hinreichend psychisch belastbar wäre, mit einer solchen drucksituation fertig zu werden (es wird von diesem personaldisponenten erwartet, zwischen 6 uhr morgens bis 22 uhr abends per handy für die kunden verfügbar zu sein, um schnell reagieren zu können)
* dass diese stelle mir keine zeit mehr liesse, mich meinem eigenen beruflichen ziel zu widmen, das ich mir über jahre aufgebaut habe
* dass ich aufgrund meiner abgelegten E.V. nie über mehr als über den pfändungsfreibetrag verfügen könnte, egal wie sehr ich mich auch für diese firma abrackerte, und dass mir meine gesundheit wichtiger sei als das angeblich attraktive gehalt, welches ich dort nach einiger zeit und bei entsprechender leistung verdienen könnte (am anfang fiele der verdienst ohnehin sehr dürftig aus)

ps: mein ablehnungsschreiben habe ich noch nicht an proarbeit geschickt, da ich zuerst wissen möchte, in welcher form ich dieses am besten formuliere


- mein ziel wäre es, mit hilfe eines anwalts
* mich gegen die evtl mir drohenden sanktionen zu wehren, da laut GG der staat für ein existenzminimum sorgen muss, welches unter keinen umständen unterschritten werden darf
* auf meinem laut GG bestehenden recht auf freie berufswahl bestehen möchte, so dass mir keine arbeit gegen meinen willen aufgezwungen werden darf
* falls weitere fälle von nötigung oder gar sanktionen auftreten sollten, die fallmanagerin wegen nötigung gem. §240 StGB zu verklagen

meine fragen an sie:
- welcher anwalt wäre bereit, für mich die beratungshilfe zu beantragen und meine interessen zu vertreten?
- welche gründe sollte ich in meinem ablehnungsschreiben für die mir vorgeschlagene stelle als personaldisponent bei einer zeitarbeitsfirma aufführen?
- wie sollte ich dieses schreiben taktisch verfassen?
a) sofort mit androhung von rechtlichen schritten im fall weiterer nötigung und sanktionen, wobei ich mich auf das GG, die menschenrechte und das IAO berufe oder
b) eher passiv, auf gesundheitliche probleme (stressmässig nicht belastbar, alter 58 jahre, alpträume aufgrund meiner beruflichen vergangenheit....)?

KLARSTELLUNG: das leben als hartz IV empfänger war und ist nie mein ziel gewesen. ich möchte auch so schnell wie möglich wieder aus eigener kraft geld verdienen und bin kein drückeberger. aber ich möchte mir auch nicht die menschenrechte beschneiden lassen u selbst bestimmen, welchen weg ich gehe.

vielen dank XXXXX XXXXX hilfe!

m püls,
32427 minden (westfalen) [email protected]
0176 5313 6217
skype: mexi_mike
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

raschwerin :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Warum wurde keine Beratungshilfe bewilligt?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

(siehe text) : weil bisher die sanktionen im fall der nicht-bewerbung nur angedroht aber noch nicht angeordnet wurden

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Das rechtfertigt aber nicht die Ablehnung der Beratungshilfe.

Hierbei kommt es nur darauf an, dass Sie bedürftig sind und nicht darauf, ob die Rechtssache Erfolg hat.

Hier sollte man sich also einen Anwalt nehmen, der die Beratungshilfe immer mit beantragt.

Wir machen das immer für unsere Mandanten.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 3 Jahren.
Werter Fragesteller,

darf ich Ihnen in der Sache weiterhelfen?


Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ja, gerne

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 3 Jahren.


Geht es noch um das Problem der Beratungshilfe oder vielmehr um ob das AGB ein rechtmäßiges Gesetz ist?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
bisher wurde noch keine einzige meiner fragen beantwortet und ich fühle mich langsam abgezockt. es werden mir fragen gestellt, deren antworten eindeutig aus meinem text hervorgehen, wenn man ihn denn liest
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 3 Jahren.
- welcher anwalt wäre bereit, für mich die beratungshilfe zu beantragen und meine interessen zu vertreten?

Ich prüfe das.

- welche gründe sollte ich in meinem ablehnungsschreiben für die mir vorgeschlagene stelle als personaldisponent bei einer zeitarbeitsfirma aufführen?

Warum wollen Sie die Stelle ablehnen?

- wie sollte ich dieses schreiben taktisch verfassen?
a) sofort mit androhung von rechtlichen schritten im fall weiterer nötigung und sanktionen, wobei ich mich auf das GG, die menschenrechte und das IAO berufe oder

Ja.

b) eher passiv, auf gesundheitliche probleme (stressmässig nicht belastbar, alter 58 jahre, alpträume aufgrund meiner beruflichen vergangenheit....)?

Auch. Man muss hier alles einwerfen sonst kommt man gegen das Amt nicht an.



Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz