So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2927
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

hallo ich habe eine kontopfändung erhalten bin zur zeit arbeitslos

Kundenfrage

hallo ich habe eine kontopfändung erhalten bin zur zeit arbeitslos bekomme alg1 habe mein konto gerade umstellen lassen in ein p konto und benötige einen freibetrag erhöhung wegen frau und 2 kinder können sie mir helfen
mfg marco
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

für die Erhöhung des Freibetrages brauchen Sie eine sog. P-Kontobescheinigung. Wenn Sie Sozialleistungen beziehen, können Sie dort um Ausstellung der Bescheinigung bitten.

 

Eigentlich müsste auch die Bank Kindergeldbescheide direkt akzeptieren. Den Freibetrag für die Frau dürften Sie nur bekommen, wenn Sie auch tatsächlich Unterhaltszahlungen nachweisen können oder Sozialleistungen für diese beziehen, z.B. ALG II.

 

Wenn Sie Kunde einer Schuldnerberatung sind, bekommen Sie auch dort die Bescheinung.

 

Ansonsten können auch Arbeitgeber die Bescheinigung erstellen.

 

Auch ein Kollege vor Ort kann das tun, das kostet aber Geld.

Es gibt auch Kollegen, die das online anbieten, z.B.

 

http://www.p-konto-bescheinigung.de/

 

Hier finden Sie die Musterbescheinigung, die häufig Verwendung findet.

 

http://www.vz-nrw.de/So-gelangen-Sie-an-Ihre-Bescheinigung

 

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung.


Mit freundlichen Grüßen