So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3267
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo! Im letzten Hilfeplangespräch (am 15.05.13) hat die

Kundenfrage

Hallo!
Im letzten Hilfeplangespräch (am 15.05.13) hat die behandelnde Psychotherapeutin meines autistischen Sohnes vor versammelter Mannschaft (Lehrer, Jugendamt, ADD) Dinge losgelassen, die mein Sohn vor 3 Monaten gesagt haben soll, von denen weder mein Mann noch ich etwas wussten. Ausserdem hat sie die Prognose gestellt, dass unser Sohn in 3 Jahren in der Psychiatrie landet. Im Entwicklungsbericht steht u.a. auch, dass über eine Externe Unterbringung (Heim, Pflegefamilie) unseres Sohnes nachgedacht werden soll.
Darf das sein? Wir als Eltern fühlen uns in die Pfanne gehauen. Man behandelt uns wie Asoziale, die ihr Kind schlagen und verhungern lassen. Wir sind seitdem am Boden zerstört!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

eine Psychotherapeutin unterliegt der normalen Schweigepflicht und den Datenschutzgesetzen. Das bedeutet, dass die Psychotherapeutin die Aussagen Ihres Sohnes ohne Ihre Erlaubnis bzw. die Ihres Sohnes (sofern bereits volljährig) keinesfalls hätte öffentlich mitteilen dürfen, auch nicht einem eingeschränkten Kreise wie Lehrer, Jugendamt und ADD. Diese Weitergabe ist dann strafbar.

Die Prognose bzw. die Anregung, über eine externe Unterbringung nachzudenken, ist eine fachliche Beurteilung bzw. Handlungsempfehlung, die von einem anderen Psychotherapeuten/Psychologen geprüft werden kann und geprüft werden sollte.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine Bewertung der Antwort, um meine Bezahlung zu ermöglichen.

Vielen Dank im Voraus,
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz