So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, unser Erwachsener Sohn wurde beschuldigt bei den Nachbarn

Kundenfrage

Hallo,
unser Erwachsener Sohn wurde beschuldigt bei den Nachbarn dinge im Haus entwendet zu haben. Anzeige erfolgt nicht von unseren Nachbarn obwohl wir darum gebeten hatten das unsere Familie nicht im Schlechtem licht steht. Wir bekammen einen Anonymen Brief das wir die Sachen unter deren Treppe zu legen hätten. Aber unser Sohn hat die Sachen nicht. Natürlich haben wir uns dagegen versucht zu wehren. Nun war es so weit das die Tochter uns über den Gartenzaun lauthalz als Diebe und und und beschimpft hat. Den übernächsten Tag ging der Sohn auf mich eine Erwachsene Frau los. Worauf hin ich zu Polizei bin und Anzeige erstatet habe. Aber mein größeres Problem ist das überall diese Sache erzählt wird und wir in der ganzen Nachbarschaft schräg angeschaut werden. Was können wir tun ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Es erscheint schon mehr als seltsam, dass Ihr Sohn wegen eines Diebstahls beschuldigt wird von den Nachbarn und diese den Diebstahl nicht anzeigen.

Sie haben hier sehr richtig gehandelt und Strafanzeige erstattet. Die Ermittlungsbehörden werden nunmehr die Ermittlungen aufnehmen und den beschuldigten Nachbarn zum Verhör einladen. In der Regel bringt dies bereits etwas Entspannung.

Sollten aber die Verleumdungen seitens der Nachbarn nicht enden wollen, so haben Sie auch zivilrechtlich die Möglichkeit gegen die Nachbarn vorzugehen. Sie haben hier einen Unterlassungsanspruch der sich aus § 1004 BGB ergibt.

Sie können daher die Nachbarn schriftlich und am besten per Einschreiben auffordern, es künftig zu unterlassen, falsche Behauptungen über Sie zu verbreiten. Setzen Sie den Nachbarn eine Frist in der sich die Nachbarn erklären müssen.

Wenn die Nachbarn freiwillig keine Unterlassungserklärung abgeben, können Sie dann einen Anwalt mit Ihrer Vertretung beauftragen. Dieser kann dann auch gerichtlich die Unterlassung einklagen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung. Über eine positive Bewertung für meine Beratung würde ich mich sehr freuen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie dann keine Nachfragen mehr haben, darf ich noch um eine abschließende positive Bewertung bitten.

Vielen Dank.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben meine Nachricht gelesen.

Leider haben Sie keine Bewertung hinterlassen. Ich darf Sie bitten, dies nunmehr nachzuholen.

Beachten Sie bitte, dass erst durch die Bewertung der antwortende Experte vergütet und Ihr bereits erbrachte Zahlung freigegeben wird.

Sollten Sie hierzu Fragen haben, können Sie diese gern stellen.

Bei technischen Problemen, geben Sie bitte ein Feedback.

Vielen Dank.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben meine Nachricht gelesen.

Leider haben Sie keine Bewertung hinterlassen. Ich darf Sie bitten, dies nunmehr nachzuholen.

Beachten Sie bitte, dass erst durch die Bewertung der antwortende Experte vergütet und Ihr bereits erbrachte Zahlung freigegeben wird.

Sollten Sie hierzu Fragen haben, können Sie diese gern stellen.

Bei technischen Problemen, geben Sie bitte ein Feedback.

Vielen Dank.