So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26455
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend!!Vor kurzer Zeit habe ich ein Baugrundstück

Kundenfrage

Guten Abend!! Vor kurzer Zeit habe ich ein Baugrundstück gekauft und jetzt stelle ich fest, dass dort jemand unerlaubt seine Gartenabfälle entsorgt. Was soll ich tun bzw. was kann ich dagegen tun?? Kann ich Anzeige erstatten??? Schöne Grüße XXX

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich Sie ergänzend fragen:


Konnten Sie den Schädiger bereits identifizieren?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Ich denke, ich weiß es, bin mir aber nicht zu 100% sicher aber zu 90%.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Sie können vor allem zivilrechtliche Ansprüche gegen den Schädiger stellen.

Sie haben zum einen einen Anspruch nach § 1004 BGB auf Unterlassung und Beseitigung.

Sie können den Schädiger schriftlich auffordern es zu Unterlassen weiter Abfall auf Ihrem Grundstück zu entsorgen und ihn zur Beseitigung auffordern. Der Schädiger muss in diesem Falle sich schriftlich zur Unterlassung verpflichten. Unterlässt er dies so können Sie ihn auf Unterlassung verklagen mit der Folge, dass Sie bei Gericht ein Zwangsgeld beziehungsweise ersatzweise Zwangshaft von bis zu 6 Monaten durchsetzen können sollte der Nachbar nochmals seinen Abfall auf Ihrem Grundstück entsorgen.

Weiterhin haben Sie auch eine Schadensersatzanspruch gegen den Schädiger nach § 823 I BGB.

Der Schaden dürfte in diesem Falle in den für die Beseitigung des Abfalls erforderlichen Kosten liegen. Sie können dabei ein Unternehmen beauftragen. Sie können die Beseitigung aber auch selbst vornehmen und als Ersatz für Ihre Arbeitszeit 10 EUR pro Stunde verlangen.

Was nun den Gang zur Polizei und die Anzeigeerstattung anbelangt so kommt eine Sachbeschädigung dann in Betracht, wenn das Grundstück oder die Bepflanzung durch die Abfallensorgung beschädigt wurden § 303 StGB oder aber der Schädiger in ein eingezäuntes Grundstück eingebrochen ist (Hausfriedensbruch).

Ist dies nicht der Fall, so bringt eine Anzeigeerstattung hier wenig.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz