So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21609
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen u. Herrn Folgendes dringendes Problem: T-com hat durch unser Grundstück ein Kabel liegen (schon bevor ich das Haus über eine Zwangsversteigerung erworben habe). Dieses wurde von mir bei Baggerarbeiten vor 20 Jahren freigelegt. Damals hatten sie das Kabel verlängert und wieder vergraben mit dem Hinweiss falls die nochmals dranmüssen würden sie alternativen wahrnehmen. Das Kabel wurde damals offensichtlich aus Kostengründen einfach über die grüne Wiese verlegt ohne Rechte geplant war offensichtlich an der Strasse lang. Tele Com hat keine Kabelrecht dort. Jetzt habe sie einen Impact, die Ortschaften oberhalb haben kein Telefon (somit auch kein Notruf). Sie drohen mir mit allem wenn ich nicht zusage, dass bei mir wieder aufgrissen wird. Ich bin noch nicht mal Kunde bei Telecom. Ich finde die machen es sich einfach...weiss aber nicht wie ich mich jetzt verhalten soll. Ich habe keine Rechtschutzversicherung und möcht nicht noch draufzahlen.... Mit freundlichen Grüssen XXX

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Eigentümer von Grundstücken können für bestimmte öffentliche Belange in Anspruch genommen.

Das gilt zum Beispiel für die Verlegung von Strom- oder Telefonkabeln - wie in Ihrem Fall - oder auch für eine Verkehrsführung.

Es besteht insoweit eine entsprechende Duldungspflicht des Eigentümers des Grundtsücks.

Allerdings besteht diese Duldungspflicht nur gegen Zahlung einer angemessenen Entschädigung für die Inanspruchnahme des Grundstücks. Sie sind daher zwar zur Hinnahme der Kabelverlegung verpflichtet. Sie können aber von der Telekom dann die Zahlung eines finanziellen Ausgleichs hierfür verlangen.



Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Eigentümer von Grundstücken können für bestimmte öffentliche Belange in Anspruch genommen.

Das gilt zum Beispiel für die Verlegung von Strom- oder Telefonkabeln - wie in Ihrem Fall - oder auch für eine Verkehrsführung.

Es besteht insoweit eine entsprechende Duldungspflicht des Eigentümers des Grundtsücks.

Allerdings besteht diese Duldungspflicht nur gegen Zahlung einer angemessenen Entschädigung für die Inanspruchnahme des Grundstücks. Sie sind daher zwar zur Hinnahme der Kabelverlegung verpflichtet. Sie können aber von der Telekom dann die Zahlung eines finanziellen Ausgleichs hierfür verlangen.



Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, falls Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Beachten Sie bitte, dass ich auf die Rechts- und Gesetzeslage keinen Einfluss habe - ich kann Ihnen diese nur darlegen und erläutern.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz