So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Wir wohnen in 30 Qm und sollen eine Nachzahlung von 1063€isten

Kundenfrage

Wir wohnen in 30 Qm und sollen eine Nachzahlung von 1063€isten bei einer schon bezahlten Abschlagszahlung von montl. 70,--€ das kann doch unmöglich stimmen. bitte um Hilfe Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich benötige weitere Angaben von Ihnen.

Haben Sie eine Nebenkostenabrechnung erhalten?
Können Sie aus dieser ersehen, woraus sich eine derart hohe Nachzahlung ergibt?
Für wie viele Monate haben Sie Abschlagszahlungen geleistet?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Ja mir liegt die Nebenkostenabrechnung vor, 12 Mon. bezahlten wir den Abschlag von 70,-- € Es bezieht sich auf Warmwasser und Verbrauchskosten


 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Ist dies die erste Nebenkostenabrechnung, die Sie erhalten haben?
Es sind also die Warmwasserkosten und Heizungskosten, die so hoch sind. Was für eine Heizung haben Sie im Haus (Öl oder Erdgas)?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


letztes Jahr haben wir eine Nachzahlung von 911,55 leisten müssen, ich denke Erdgas zur Erklärung es betrifft meine Arbeitskollegen die der deutschen Sprache nicht mächtig sind und mich um Ihre Hilfe mit Vollmacht , gebeten haben


 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich danke für Ihre Mitteilung.

Der Gesamtbetrag der Nebenkosten beträgt umgelegt auf den Monat 5,10 € je Quadratmeter.

Dies ist durchaus als sehr hoch einzustufen. Es wäre nunmehr eine genaue Prüfung der Nebenkostenabrechnung vorzunehmen.

Hier müssen beim Vermieter die der Nebenkostenabrechnung zu Grunde liegenden Rechnungen eingesehen werden, um die Richtigkeit der Abrechnung zu prüfen.

Fast jede Nebenkostenabrechnung ist fehlerhaft, so dass über diesen Weg in den meisten Fällen eine Minderung der Nachzahlung möglich ist.

Wenn Ihr Arbeitskollege der deutschen Sprache nicht so mächtig ist, würde ich ihm empfehlen wollen entweder den Mieterbund oder aber einen Anwalt mit der Prüfung der Nebenkostenabrechnung zu beauftragen.

Ich gehe davon aus, dass über diesen Weg in jedem Fall eine Reduzierung der Nebenkosten möglich ist, Monatliche Nebenkosten von 3,00 € je Quadratmeter sind als normal zu bezeichnen. Hier liegen wir fast im doppelten Bereich.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung. Über eine positive Bewertung für meine Beratung würde ich mich sehr freuen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben meine Nachricht gelesen.

Leider haben Sie keine Bewertung hinterlassen. Ich darf Sie bitten, dies nunmehr nachzuholen.

Beachten Sie bitte, dass erst durch die Bewertung der antwortende Experte vergütet und Ihr bereits erbrachte Zahlung freigegeben wird.

Sollten Sie hierzu Fragen haben, können Sie diese gern stellen.

Bei technischen Problemen, geben Sie bitte ein Feedback.

Vielen Dank.