So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Stämmler.
RA Stämmler
RA Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2.Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Stämmler ist jetzt online.

Hallo bin Amerikaner und habe eine unbefristeten Aufenhaltsgenehmigung.

Kundenfrage

Hallo bin Amerikaner und habe eine unbefristeten Aufenhaltsgenehmigung. Meine Freundin ist Russisch und möchte Ich gerne wissen ob Sie ohne das Ich Sie heirate hier bleiben darf. Ich bin Unternehmer und könnte Sie eine Arbeitsplatz verschaffen. Sie hat ein abgeschlossenen Beruf erlernt (studiert)als Buchhalterin,wird dieses annerkannt in Deutschland?

MfG

Herr Beehner
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Ihre Frage darf ich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit eine Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke der Erwerbstätigkeit zu beantragen. Maßgeblich ist hier § 18a AufenthG. Erforderlich ist ein qualifizierter Berufsabschluss und die Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit.

Der Begriff des Buchhalters ist in Deutschland grundsätzlich nicht geschützt, so dass in der Regel auch ein Kaufmannsgehilfe als Buchhalter tätig sein kann. Ggf. liegt aber eine weitergehende Qualifikation vor, die mit einer qualifizierten Ausbildung in Deutschland zu vergleichen ist. Hier müsste man die Ausbildungsinhalte vergleichen, was aus der Ferne sicher kaum möglich ist.

Sie sollten hier zunächst mit Bundesagentur für Arbeit Rücksprache halten, ob diese die Ausbildung anerkennt. Darüber hinaus wird diese Prüfen, ob durch die Beschäftigung ein Nachteil für deutschen Arbeitsmarkt droht (§39 Aufenthaltsgesetz). Sofern dies nicht der Fall ist und auch keine Deutschen Arbeitnehmer zur Verfügung stehen, kann die Zustimmung erteilt werden. Darüber hinaus sollten Sie sich an die örtlich zuständige Ausländerbehörde (Stadt) wenden und dort das Anliegen vortragen.

Ob die Voraussetzungen für eine Aufenthaltserlaubnis tatsächlich vorliegen, kann hier nicht abschließend beurteilt werden. Grundsätzlich ist eine solche aber denkbar.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

sofern Sie keine Rückfragen mehr haben, würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen. Erst nach einer positiven Bewertung wird das ausgelobte Honorar an mich ausgezahlt.

Mit freundlichen Grüßen