So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27036
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

bekomme keine Geld von der AG laut Aussage bin ich Vermögend,

Kundenfrage

bekomme keine Geld von der AG laut Aussage bin ich Vermögend, aber muss ich meine Altersversorge aufgeben??? Gruß
XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Um welche Art von Altersvorsorge handelt es sich denn?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Also das sind komplett Fon Gebundene Alterversorgungen und eine Ausbildungsversicherung für meinen Sohn. Laut der AG soll ich jetzt den Rückkaufswert beleihen und irgendwie klar kommen.
Gruß D.Zuberbier
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Alles Fon Versicherungen , laut AG soll ich diese alle Beleihen.
XXX (Name von Moderation entfernt)

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Ergänzung.

Warum ich gefragt habe:

Nicht zum Vermögen zählen nur Riester, Rürup und die betriebliche Altersvorsorge.

Ihre Altersvorsorge zählen also grundsätzlich zum Vermögen, das verwertet werden muss.

ABER: Das Vermögen muss verwertbar sein.

" Es muss sich also ohne größere wirtschaftliche Einbußen "zu Geld machen" lassen. Schwer oder nur unter großen Verlusten liquidierbare Vermögensgegenstände werden also ebenfalls nicht berücksichtigt.

Wenn also die AG Sie zwingt, dass Vermögen zu beleihen, so muss dies auch tatsächlich möglich sein.

Sie sollten sich daher an Ihre Bank wenden und anfragen, ob man Ihnen gegen Beleihung des Rückkaufswertes ein Darlehen gewährt.

Wird dies abgelehnt und können Sie die Versicherung auch nicht zu Geldmachen, ohne dass der Rückkaufswert 10% unter den eingezahlten Beträgen liegt, so sind die Versicherungen nicht anzurechnen und Sie müssen dieses Vermögen dann nicht verwerten.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt