So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ist eine Vorfälligkeitsentschädigung von 8.400 Euro (fast 11

Kundenfrage

Ist eine Vorfälligkeitsentschädigung von 8.400 Euro (fast 11 % der Darlehenssumme) beim Verkauf eines Hauses für die bei der Bank noch zurückzuzahlenden Darlehen von 77.800 Euro gerechtfertigt?
1) Darlehen mit 44.600, Zinsen 4,6 %, Festbindung bis 30.09 2016,
2) Darlehen mit 33.168, Zinsen 5,3 %, Festbindung bis 30.08.2017
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

RA Schröter : Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:
RA Schröter : 1. Die grundsaetzliche Problematik bei der Vorfaelligkeitsentschaedigung ist, dass Sie ohne Freigabe oder Loeschung der Sicherheiten die Immobilie nicht verkaufen koennen. Insoweit werden Sie, wenn die Bank hier nicht verhandlungsbereit ist, ,die aktuelle Vorfaelligkeistentschaedigung zunaechst akzeptieren muessen, um die Immobilie zu verkaufen.
RA Schröter : 2. Erst im Nachgang koennen Sie eine Korrektur vornehmen und die Bank zur Rueckzahlung der zuviel berechneten Vorfaelligkeistentschaedigung auffordern.
RA Schröter : 3. Hierbei ist zu beruecksichtigen, dass die finanzierende Bank sich in Hoehe des Darlehens selbst refinanziert hat, so dass bei einer vorzeitigen Abloesung in der Tat Kosten anfallen.
RA Schröter : 4. Ich kann Ihnen gerne die korrekte Vorfaelligkeit berechnen, benoetige hierzu aber noch folgende Angaben:Urspruengliche DarlehensbetraegeJeweilige monatliche RatenhoeheDatum der Auszahlung Etwaige SondertiligungsmoeglichkeitenVoraussichtlicher AbloeseterminDauer der ZinsbindungWeiterhin kann ich Ihnen ein Musterschreiben fuer die Bank zur Verfuegung stellen.Wenn Sie mit einer Berechnung und einem Musterschreiben einverstanden sind, bitte ich vorab um eine positive Bewertung.
RA Schröter : bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).Viele Grüße
RA Schröter : Vielen Dank für die negative Bewertung.Anhand Ihrer Angaben laesst sich die Hoehe der Vorfaelligkeit nicht berechnen.Sie mochten keine Berechnung und kein Musterschreiben?