So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21871
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Frage : Ich habe am 23.07.12 in der Firma angefangen

Kundenfrage

Meine Frage : Ich habe am 23.07.12 in der Firma angefangen und hatte am 12.09.12 einen Arbeitsunfall und war bis 30.03 13 krank geschrieben . Zum 28. 03 erhielt ich die Kündigung von meinen Arbeitgeber. Da ich meinen a nteilmäßigenUrlaub von 2012 und 2013 nicht nehmen konnte forderte ich diesen ein .Doch mein ehemahliger Arbeitgeber hat mir nur 7 Tage bezahlt ,steht mir der Resturlaub nicht auch zu ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Doch, Sie haben einen gesetzlichen Anspruch auf Urlaubsabgeltung - und zwar auf Abgeltung sämtlicher nicht genommener Urlaubstage aus 2012 und aus 2013.

Die Rechtsgrundlage für diesen Anspruch ist § 7 Absatz 4 Bundesurlaubsgesetz:

http://www.gesetze-im-internet.de/burlg/__7.html

Danach gilt:

Kann der Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden, so ist er abzugelten.

Diese Voraussetzungen liegen hier vor.

Fordern Sie Ihren AG daher schriftlich und nachweisbar zur Abgeltung sämtlicher in 2012 und 2013 angefallener Urlaubstage auf der Grundlage des § 7 Absatz 4 BUrlG auf. Setzen Sie Ihrem AG zur Abgeltung des Resturlaubs eine Frist von sieben bis zehn Tagen ab Briefdatum. Kündigen Sie zugleich an, dass Sie bei nicht fristgerechter Zahlung Ihren Urlaubsabgeltungsanspruch auf dem Rechtsweg durchsetzen werden, indem Sie Zahlungsklage zum Arbeitsgericht führen.



Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre konkrete Anfrage ist ebenso konkret mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann. JustAnwer ist kein Forum.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf Sie an die Abgabe einer Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt. Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Sind Punkte offen geblieben, so fragen Sie bitte gerne nach.

Ansonsten ersuche ich Sie noch einmal, gemäß den Vertragsbedingungen dieses Portals eine Bewertung abzugeben, so dass eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann. JustAnswer ist kein Forum.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz