So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21562
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, habe grossen streit mit meinen eltern und bin allein

Kundenfrage

Hallo, habe grossen streit mit meinen eltern und bin allein erziehende mutter von drei kindern.meine eltern haben behauptet ich haette meine tochter geschlagen das stimmt aber nicht ich hab jetzt jugendamt eingeschaltet und meine eltern drohen jugendamt von meinen schulden zu erzählen hab jetzt grosse angst das ich kinder weg geholt krieg
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können unbesorgt sein: Eine Inobhutnahme des Kindes durch das Jugendamt ist eines der folgenreichsten und massivsten Eingriffsmittel, und dies kommt nur unter ganz außergewöhnlichen Voraussetzungen in Frage.

§ 42 Absatz 1 SGB VIII regelt diese Voraussetzungen wie folgt:

Das Jugendamt ist berechtigt und verpflichtet, ein Kind oder einen Jugendlichen in seine Obhut zu nehmen, wenn
1.
das Kind oder der Jugendliche um Obhut bittet oder
2.
eine dringende Gefahr für das Wohl des Kindes oder des Jugendlichen die Inobhutnahme erfordert und
a)
die Personensorgeberechtigten nicht widersprechen oder
b)
eine familiengerichtliche Entscheidung nicht rechtzeitig eingeholt werden kann oder
3.
ein ausländisches Kind oder ein ausländischer Jugendlicher unbegleitet nach Deutschland kommt und sich weder Personensorge- noch Erziehungsberechtigte im Inland aufhalten.
Liegen diese Voraussetzungen dagegen nicht vor, kann man Ihnen die Kinder auch nicht wegnehmen.

Das Jugendamt ist zudem voll darlegungs- und beweispflichtig für das Vorliegen der Voraussetzungen einer Inobhutnahme.

Unter den von Ihnen angegebenen Umständen wird es zu keiner Inobhutnahme Ihrer Kinder kommen, denn für das angebliche Schalgen wäre das Jugendamt in der vollen Beweispflicht: Haben Sie die Kinder aber nicht geschlagen, so wird der Nachweis auch nicht zu führen sein.

Hinsichtlich der Schulden gilt, dass diese selbstverständlich keine Inobhutnahme Ihrer Kinder rechtfertigen könnten. Eine Inobhutnahme ist immer nur unter den oben genannten Voraussetzungen (§ 42 SGB VIII) möglich. Diese Voraussetzungen liegen in Ihrem Fall ersichtlich nicht vor.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz