So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21604
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mein Nachbar hat an seinem Fenster eine Videokamera versteckt

Kundenfrage

Mein Nachbar hat an seinem Fenster eine Videokamera versteckt angebracht. Diese Kamera ist auf mein Grundstück und Mein Fenster gerichtet.
Was kann ich dagegen unternehmen. z. B . eine Anzeige bei der Polizei aufgeben, wie wird die Beweislage geführt ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Fertigen Sie möglichst Fotografien von der Anbringung der Videokamera an, und bitten Sie zwei neutrale Personen, denen Sie die Örtlichkeit zeigen, um deren schriftliche Zeugenaussagen.

Können Sie das Ausspähen durch Ihre Nachbarn mittels der Zeugenaussagen und der von Ihnen gefertigten Fotografien unter Beweis stellen, so können Sie gegen die Sie belästigenden Nachbarn rechtlich vorgehen.

Das gezielte Ausspähen stellt nämlich einen Eingriff in Ihr allgemeines Persönlichkeitsrecht dar, das unter besonderem gesetzlichen Schutz steht. Solche Eingriffe sind rechtlich abwehrfähig.

Sie können Ihre Nachbarn daher auf Unterlassung in Anspruch nehmen. Teilen Sie Ihren Nachbarn hierzu schriftlich mit, dass Sie die umgehende Unterlassung von Eingriffen in Ihre Privatsphäre durch das Ausspähen verlangen. Teilen Sie mit, dass Sie bei weiteren Übergriffen Ihren Unterlassungsanspruch erforderlichenfalls auch gerichtlich durchsetzen werden. Weisen Sie die Nachbarn insbesondere auch darauf hin, dass Sie für das Ausspähen Zeugen beibringen können, die dies bestätigen werden.

Teilen Sie den Nachbarn abschließend mit, dass Sie sich die Erstattung einer Strafanzeige wegen des Anfangsverdachts der Nachstellung (§ 238 StGB) ausdrücklich für den Fall vorbehalten, dass es erneut zu Übergriffen in Ihre Privatsphäre kommen sollte.

Sollten die Nachbarn nicht einlenken, so können Sie bei der Polizei Strafanzeige wegen des Anfangsverdachts einer Nachstellung (§ 238 StGB)erstatten.

Sollten Sie Ihre Nachbarn nicht zuvor schriftlich zur Unterlassung auffordern wollen, so können Sie die Strafanzeige bei der Polizei - unter Vorlage der Beweismittel - auch sofort erstatten.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz