So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6462
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Kann ein Behinderter (80 %), er erhält AGL II, über 25 Jahre

Beantwortete Frage:

Kann ein Behinderter (80 %), er erhält AGL II, über 25 Jahre Bundeskindergeld erhalten.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Grad der Behinderung sagt allein nichts über den Kindergeldbezug aus. Kindergeld erhält man, wenn das Kind außerstande ist, sich selbst zu unterhalten, also aufgrund der Behinderung das Kind nicht in der Lage ist, seinen Lebensunterhalt selbst zu bestreite.

Ist dies der Fall steht Ihnen Kindergeld auch über das 25.Lebensjahr zu.

Sofern Kindergeld gewährt wird, wird dieses als Einkommen bei dem ALG II in Abzug gebracht.

Ich hoffe, Ihnen die Rechtslage verständlich geschildert zu haben und darf Sie um Bewertung der Antwort vitten. Bei Unklarheiten nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wenn die Eltern des Kindes (über 25 Jahre, Behinderung) z.B. Erwerbstätig sind erhalten sie das Kindergeld. Ich kenne so einen Fall.


Bei AGL II oder Sozialhilfe wird es als Einkommen angerechnet.


 


Verstehe ich das Richtig?

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ob die Eltern erwerbstätig sind oder nicht ist nicht entscheidend. Das Kind darf aufgrund der Behinderung nicht oder nur in geringem Umfang erwerbstätig sein.

Wenn das Kind ALG II bezieht oder die Eltern und das Kind, wenn beide zusammenleben, dann würde das Kindergeld als Einkommen auf den ALG II Bedarf angerechnet.


Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das Kind erhält EU - Rente + Sozialleistung Miete, die Mutter erhält AGL II, jeder hat eine eigene Wohnung, im gleichen Mietshaus. Also wird das Kindergeld als Einkommen abgezogen? Oder?

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

dann erhält jeder einzelne getrennte Leistungen. Kindergeld ist eine Leistung an die Eltern bzw. Mutter und gilt damit als Einkommen bei der Mutter. Bei dieser wird es auf die ALG II Leistungen angerechnet. Bei dem Kind darf keine Anrechnung erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bestehen noch Nachfragen ? Falls nicht nehmen Sie bitte eine Bewertung vor.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Teilen Sie bitte mit, was einer Bewertung entgegensteht nachdem Sie eine Antwort auf Ihre Frage erhalten haben.