So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6015
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

2006 haben wir aus unserer erhöhten Terrasse (ca 2,5 m vom

Kundenfrage

2006 haben wir aus unserer erhöhten Terrasse (ca 2,5 m vom Erdboden) mit Ziegeln überdacht und von 2 Seiten verglast. Diese Terrasse ist nur vom Treppenhaus begehbar, ist nicht beheizbar und ca. 12 qm groß. Am 18.03.2011 hat jemand eine Anzeige beim Bau-ordnungsamt Thüringen gemacht. Am Freitag, 03.05.2013 wurden wir zum Ersten mal darüber in Kenntnis gesetzt. Wir wurden am 07.05.2013 zur Anhörung zum Verdacht " Bauen ohne Baugenehmigung eines Wintergartens" vorgeladen.
Was kann uns passieren?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

nicht ebenerdig liegende Terassen sind baugenehmigungspflichtig.

S. Grass :

Die Bauaufsichtsbehörde kann verlangen, dass die vorschriftswidrig errichtete Terrasse abgerissen wird. Zudem stellt die Errrichtung ohne Baugenehmigung eine Ordnungswidrigkeit dar, sodass es zusätzlich möglich ist, dass gegen Sie ein Bußgeldverfahren eingeleitet wird.

S. Grass :

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage darstellen und darf Sie bitten, die Antwort zu bewerten. Falls Rückfragen bestehen nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

S. Grass :

Teilen Sie bitte mit, was einer Bewertung aus Ihrer Sicht entgegensteht !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz