So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, im Dezember letzten Jahres erwarb ich über Groupon.de

Kundenfrage

Guten Tag,

im Dezember letzten Jahres erwarb ich über Groupon.de einen Gutschein für eine Motorradausbildung. Ich zahlte hierfür 499,- statt 1.165,-€ und erhielt den Gutschein.

Im folgenden die auf dem Gutschein genannten Ersparnisse:
Enthält 1x Grundbetrag einschließlich des gesamten Theorieunterrichts (Original-Preis: 260 € / Groupon-Preis: 49€),
1x Lernmaterial (OP: 50 € / GP: 20 €),
1 Fahrstunde im praktischen Unterricht und für die Unterweisung am Fahrzeug à 45 Min. (Preis für 1 Fahrt à 45 Min. = 49 €) (OP: 49 € / GP: 20 €),
12 besondere Ausbildungsfahrten à 45 Min. (Preis für 1 Fahrt à 45 Min. = 58 €) (OP: 696
€ / GP: 360 €),
1x Entgelt für die Vorstellung zur theoretischen Prüfung (OP: 110 € / GP: 50 €),
Das Entgelt für die Vorstellung zur praktischen Prüfung (210 €) ist nicht enthalten.
Weitere erforderliche Fahrstunden im praktischen Unterricht und für die Unterweisung am Fahrzeug à 45 Min. (49 €) sind extra zu bezahlen.
Das Entgelt für die praktische Prüfung (112,81 €) sowie für die theoretische Prüfung (20,83 €) an die zuständige Prüfungsbehörde ist nicht enthalten.

Meinen Theorieunterricht habe ich hinter mir und die theoretische Prüfung bereits bestanden.
Ich habe also die Leistungen Grundbetrag Original-Preis: 260 € / Groupon-Preis: 49€), 1x Lernmaterial (OP: 50 € / GP: 20 €) und 1x Entgelt für die Vorstellung zur theoretischen Prüfung (OP: 110 € / GP: 50 €) in Anspruch genommen.

Allerdings bin ich mit der Fahrschule absolut unzufrieden. Es gibt nur zwei Fahrlehrer von denen einer (der Inhaber) die Fahrstunden für Motorräder gibt. Ich warte nun seit 3 Wochen auf eine Terminvergabe für meine Fahrstunden. Da ich bereits einen beschränkten Motorradführerschein besitze, muss ich gesetzlich nur 6 Sonderfahrstunden durchführen. Da die Restbeträge, laut Gutschein nicht ausgezahlt werden können, würde die Fahrschule hiermit einen finanziellen Vorteil haben.

Nun zu meiner Frage. Wenn ich den Vertrag kündige (lt. AGB der Fahrschule jederzeit möglich), wie werden dann die bereits erfüllten Leistungen verrechnet. Gilt dann der Originalpreis in Höhe von 330,-€ oder der Gutscheinpreis in Höhe von 119,-€ ? Wieviel von den gezahlten 499,- kann ich zurück verlangen?

Ich danke XXXXX XXXXX Antwort.

H. Ruhland
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:



Sie haben 499 Euro an Groupon gezahlt und mehr dann letztlich nicht?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Zusätzlich habe ich noch bei der Theorieprüfung die 20,83€ Prüfungsgebühr an den TÜV Süd gezahlt.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ok, danke.


Sie bekommen dann nur die 499 Euro wieder, wenn Sie den Vertrag entsprechend beenden.

Der volle Preis steht Ihnen nicht zu, da Sie diesen ja auch nicht entrichtet haben.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank. Das heißt also, dass wenn ich den Vertrag kündige, werden mir die einzelnen Leistungen, die ich bereits genutzt habe, zum Gutscheinpreis und nicht zum original Fahrschulpreis belastet. In meinem Fall hätte ich also einen Anspruch von 380,-€, den ich erstattet bekäme. Ist das so richtig?


 


 


 


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Fahrschule erstattet Ihnen die bereits erbrachten Leistungen und Groupon muss Ihnen dann die Differenz zu den 499 Euro ausgleichen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz