So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16831
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag zusammen, Ich bin selbständig und hatte am 12.07.2012

Kundenfrage

Guten Tag zusammen, Ich bin selbständig und hatte am 12.07.2012 einen Arbeitsunfall. Bei meiner privaten Versicherung bin ich mit 60.-Euro täglich Krankengeld versichert soweit alles gut. Da es aber ein Arbeitsunfall war habe ich auch Anspruch auf 66,67.- Euro täglich Verletztengeld von der Berufsgenossenschaft bei der ich freiwillig versichert bin. 5 Monate bezog ich insgesamt 126,67.- Euro ohne Problem dann berechnete die Krankenkasse mein zu versteuerndes Einkommen auf Ihre Art d.h. nur mein bereinigtes Einkommen und kürzte mir die tägliche Zahlung um 41.-Euro . Gleichzeitig bekam ich eine Rückforderung welche einfach mit den weitern Zahlungen verrechnet wurde. Ich bin immer noch krankgeschrieben. Darf die Krankenkasse mein Verletztengeld mit dem Krankengeld verrechnen und gilt auch in diesem Fall max. 80% vom zu versteuerndem Einkommen ? Normalerweise müsste die Krankenkasse mindestens meine weiterhin laufenden Kosten Miete , Versicherungen, kfz Kosten anerkennen die ja alle trotz Verletzung weiterlaufen. Mfg XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:ehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Bei Arbeitsunfähigkeit aufgrund eines Arbeitsufalls wird nachdem die 6 Wochen Lohnfortzahlung im Krankheitsfall abgelaufen sind entweder Krankengeld oder Verletztengeld bezahlt.


Das Verletztengeld wird wie das Krankengeld beechnet, es beträgt 80 % des Regelarbeitsentgelts und darf das Nettoarbeitsentgelt nicht überschreiten


Das Verletztengeld berechnet sich aus dem im Jahr der Arbeitsunfähigkeit zu erzielenden Nettoverdienst


Treffen Verletztengeld und Krankengeld zusammen so ist es so:


Früher erfolgte hier eine Anrechnung


Seit dem Jahr 200 hat sich hier aber das Gesetzt geändert.

Aus der hierfür relevanten Vorschrift dem § 49 SGB V wurde das Wort Verletztengeld gestrichen, so dass eine Anrechnung nicht mehr erfolgt



§ 49 regelt das Ruhen des Krankengelds , früher war dort das Verletztengeld mit aufgeführt, das ist aber jetzt gestrichen


Sie bekommen Ihr Krankengeld und das Verletztengeld


wenn ich Ihnen helfen konnte freut mich ein lachender Smilie

vielen Dank









Mit freundlichen Grüßen

Claudia Schiess
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Super, danke XXXXX XXXXX Sie mir schon mal sehr geholfen.Leider ist in Ihrer Antwort das genaue Jahr der Gesetzesänderung nicht ersichtlich.Teilen Sie mir das doch bitte noch mit und evtl. Gerichtsurteile dann wartet selbstverständlich ein lachender Smiley auf Sie.
Vielen Dank nochmal

XXX (Name von Moderation entfernt)

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
vielSehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nachtrag.



Seit dem Jahr 2005 hat sich das Gesetz geändert, indem das Wort Verletztengeld gestrichen wurde aus dem § 49 SGB V


Dank des eindeutigen Gesetzeswortlauts ist das auch kein Fall für eine Enrscheidung durch Gerichtsurteile, denn dazu müsste es streitig sein und das Gesetz macht hier eine klare Aussage




wennn ich helfen konnte würde mich ein lachender Smilie sehr freuen


danke