So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16765
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, ich versuche seit Tagen von Ihnen eine Antwort

Kundenfrage

Guten Morgen, ich versuche seit Tagen von Ihnen eine Antwort zu erhalten, leider klappt das nicht.
Ich stelle meineFrage nochmals.
Für ein Gutachten benötige ich einen bestimmten Passus, ein Teil hiervon lautet:
Der Körperschaden muss sich auf den Vermögenssschaden niederschlagen".Können Sie mir das Werk nennen, aus dem ich den gesamten Text entnehmen kann?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.

Claudia Schiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Claudia Schiessl :

Ich bräuchte nähere Informationen.Geht es um die Kausalität bei Schäden ?

JACUSTOMER-pm3js5c6- :

In einem Schadenfall fordert eine Bilanzbuchhalterin, die durch einen Unfall 14 Tage ausgefallen ist, abstrakt den entgangenen Gewinn. Anhand der Buchungsunterlagen konnten wir feststellen, dass die Dame in dem Monat, in dem sie ausgefallen ist und in der Zeit danach mehr Umsätze erzielte, als vor dem Unfall. Wir meinen, dass bei konkreter Schadenbeurteilung hier kein Verdiensausfallschaden eingetreten ist. In diesem Zusammenhang wollen wir den Passus verwenden, dass sich der Körperschaden auf den Vermögensschaden auswirken muss. Wir finden jedoch den gesamten Text nicht im Geigel.Haben Sie eine Ahnung, wo wir ihn finden könnten? Unser Büro besteht seit über 50 Jahren und wir haben leider keine Datei angelegt, wo wir diese Texte gespeichert haben und uns fällt im Moment kein Gutachten ein, wo wir diesen Text eingebracht haben.

JACUSTOMER-pm3js5c6- :

Mit freundlichen Grüssen

JACUSTOMER-pm3js5c6- :

SV-Büro Luschnat - Karin Esser

Claudia Schiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender,

Claudia Schiessl :

das ist einfach.

Claudia Schiessl :

ES muss immer eine Kausalität bestehen zwischen dem schadensverurachenden Ereignis und dem Schaden.

Claudia Schiessl :

Ich habe zwar den Passus, den Sie mir beschrieben haben nicht wörtlich gefunden

Claudia Schiessl :

Sie finden diese Ausssagen aber in jedem Buch zum Schadensrecht

Claudia Schiessl :

Ich war beim Suchen von dem Wort niederschlägt ein bißchen irritiert aber es geht um die haftungsausfüllende Kausalität

Claudia Schiessl :

Ich bin Dienstag wieder in meiner Kanzlei

Claudia Schiessl :

Soll ich mich um zitierbare Lieratur für Sie kümmern ?

Claudia Schiessl :

Der Geschädigte muss durch den Schadensersatz so stehen , wie er ohne das schädigende Ereignis stünde.

Claudia Schiessl :

Das ist der Grundsatz der sog Naturalrestitution des § 249 BGB

Claudia Schiessl :

Kann ich Ihnen noch helfen ?

Claudia Schiessl :

Ich kann Ihnen sehr gerne Litertur dazu benennen, wenn Sie sich bis Dienstag gedulden können. Ich bin derzeit nicht in der Kanzlei und habe daher nur eingschränkt Literatur verfügbar

Claudia Schiessl :

Da klassische was man zitiert ist eigentlich der Palandt.

JACUSTOMER-pm3js5c6- :

Ja danke, ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir Literatur - auch für die Zukunft - nennen könnten.

Claudia Schiessl :

Ja das kann ich machen.

JACUSTOMER-pm3js5c6- :

Mfg Karin Esser

Claudia Schiessl :

Ich melde mich dann am Dienstag bei Ihnen

Claudia Schiessl :

Bitte erinnern Sie mich noch einmal daran