So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10545
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo folgendes Problem: Ich habe Arbeit aufgenommen, und

Kundenfrage

Hallo folgendes Problem:
Ich habe Arbeit aufgenommen, und wurde im Dez. 2012 psych krank- aufgr. von Mobbing. Ich erhielt (erhalte noch) volle EU Rente (wg. psychischer Krankheit). Daher wurde im Januar mein KGeld eingestellt. Nun nach langem Kampf wird erst jetzt meine Rente eingestellt-entzogen. Die Rente erhalte ich seit 2001! Obwohl ich dem DRV Bund mitgeteilt habe dass ich im Juni 2012 eine Arbeit aufgenommen habe wurde mir die Rente weitergezahlt.
Mein Problem: Meine Neurologin hat dem DRV Bund zwar Attestiert, dass ich wieder Leistungsfähig bin, aber sie meinte, sie könne mich nicht gleichzeitig für die KKh krankschreiben. Da ich die letzten Monate aber Mittellos war (Rente beträgt NUR 128€ur) und ich keinerlei Einkünfte hatte weiß ich nicht, was ich der Ärztin sagen soll, damit sie mich zum. für die KKH krankschreibt, damit ich dann rückwirkend das Krankengeld bekomme. Denn ich erhalte erst wieder KGeld wenn ich diese Rente nicht mehr bekomme. In den Monaten, mit dem Kampf dass meine Rente eingestellt wird ging es mir immer schlechter, da ich keine weiteren Einkünfte hatte, und um meine Existenz fürchten musste. Ich konnte Raten nicht bedienen und die Miete nicht mehr bezahlen. Ich war regelmässig bei meiner Neurologin vorstellig. Was kann ich tun, damit ich rückwirkend mein KGeld bekomme???Oder besser gesagt, was könnte meine Ärztn da für mich tun, damit ich aus diesem Schlamassel rauskomme????
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr.Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag, leider ist es Ihrer Ärztin nur dann erlaubt, Sie krank zu schreiben, wenn Sie es sind. Da Sie Ihnen Leistungsfähigkeit bescheinigt hat, kann sie natürlich nicht gleichzeitig Arbeitsunfähigkeit attestieren. Wenn Sie aber keineerlei Einkünfte sonst haben, haben Sie evtl. Anrecht auf soziale Grundsicherung. Da hilft Ihnen das Jobcenter weiter.