So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16973
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend! Ich bin als Psychologin heilkundlich in freier

Beantwortete Frage:

Guten Abend!
Ich bin als Psychologin heilkundlich in freier Praxis tätig und arbeite mit Selbstzahlern. Dazu zwei Fragen: Wenn Klienten krankheitshalber kurzfristig absagen, ist dann das Honorar dennoch fällig? Wenn ich übersehen habe, eine Rechnung aus dem vergangenen Jahr zu stellen, bis wann habe ich Anspruch bzw. wann verjährt dieser?

Herzlichen Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüße!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

raschwerin :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

raschwerin :

Nach den §§ 195, 199 BGB verjähren solche Forderungen erst nach drei Jahren. Sie können also auch noch binnen von drei Jahren Rechnungen stellen.

raschwerin :

Da Sie mit den Klienten einen Termin vereinbaren, sind diese auch verbindlich einzuhalten und Sie können dennoch das Geld von den Kunden verlangen, wenn jemand gar nicht erscheint.

Customer:

Gilt das tatsächlich unabhängig vom Grund der Absage?

raschwerin :

Nein, nicht ganz. Wer nachweisen kann, dass er aufgrund höherer Gewalt verhindert ist, muss nicht zahlen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nein, nicht ganz. Wer nachweisen kann, dass er aufgrund höherer Gewalt verhindert ist, muss nicht zahlen.


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ok, vielen Dank. D.h. Krankheit zählt nicht zur höheren Gewalt, richtig?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Genau. Das weiß man ja und kann rechtzeitig absagen oder versuchen, gesund zu werden, bzw. es liegt auch im alltäglichen Risiko, dass man krank wird.

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Alles klar, vielen Dank XXXXX XXXXX schönen Abend!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Gern, Ihnen auch.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz