So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26191
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Schönen Guten Tag , habe da eine Frage und zwar wurde ich am

Kundenfrage

Schönen Guten Tag , habe da eine Frage und zwar wurde ich am 19.2 Gekündigt und hätte am 15.3 noch ein Gehalt bekommen müssen nach 2 mal telefonieren mit der alten firma hieß es heute das der check angeblich schon zugestellt wurden ist. Aber er ist bei mir noch immer noch nicht angekommen. Meine Mutter ebendfalls in der firma angestellt hat ihren auch noch nicht bekommen wie kann ich jetzt am besten vorgehen oder was sollte ich in der situation machen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wenn das Gehalt am 15. des Monats geschuldet ist, dann gerät der Arbeitgeber automatisch in Verzug, wenn er das Gehalt bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausbezahlt.

Sie müssen den Arbeitgeber daher nicht gesondert in Verzug setzten.

Sie sollten vorgehen wie folgt:

Schreiben Sie den Arbeitgeber an (Einschreiben) verweisen Sie auf den ausstehenden Lohn und dass dieser lauf Arbeitsvertrag bis zum 15. eines jeden Monats zu zahlen ist. Setzen Sie dem Arbeitgeber eine Nachfrist von 5 Tagen ab Briefdatum Ihnen den Lohn zu überweisen.

Sollte der Lohn dann immer noch nicht gezahlt worden sein, dann wenden Sie sich an das Arbeitsgericht und erheben Lohnklage gegen den Arbeitgeber.





Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz