So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte. Unser Gerbäude befindet

Beantwortete Frage:

Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte. Unser Gerbäude befindet sich nicht am Straßenbereich. Unser Nachbar, Gebäude an der Straße, war mit dem Parken unseres Besuchers nicht einverstanden. Die Ausfahrt von seinem Parkplatz war jedoch ungehindert möglich. Der Nachbar hat darauf hin unseren Besucher aufgefordert das Auto umzuparken, was unser Besucher ablehnte! Darauf hin hat er den Besucher bis zu unserer Haustür verfolgt. Da unsere Haustür bereits wieder geschlossen war, hat er Sturmgeklingelt und nach Öffnung den Fuß in die Tür gestellt. Erst nach dreimaligem Auffordern und heftiger Diskussion hat er den Fuß aus der Tür genommen.
Frage : Handelt es sich hier um Hausfriedensbruch und ist eine Anzeige sinnvoll? Welches Ergebnis könnte sich hier bei Gericht ergeben?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danjel Newerla :

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:


Danjel Newerla :

Sie haben folgendes geschrieben:

Danjel Newerla :

"Da unsere Haustür bereits wieder geschlossen war, hat er Sturmgeklingelt und nach Öffnung den Fuß in die Tür gestellt. Erst nach dreimaligem Auffordern und heftiger Diskussion hat er den Fuß aus der Tür genommen."

Danjel Newerla :

Ein strafbares Verhalten liegt hierin (noch) nicht vor.

Danjel Newerla :

Ein Hausfriedensbruch würde nämlich Voraussetzung, dass sie der Person zunächst wirksam ein Hausverbot erteilt hätten und diese Person sich nicht daran hält und das Grundstück weiter betritt.

Danjel Newerla :

Sie könnten jetzt ein Hausverbot aussprechen, eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch gemäß § 123 StGB würde aber wie bereits gesagt (noch) keinen Sinn machen.

Danjel Newerla :

In zivilrechtlicher Hinsicht hätten sie hier einen Unterlassungsanspruch aus § 1004 BGB.

Danjel Newerla :

Ob ein gerichtliches Vorgehen hier aber Sinn macht, zumal es sich bis jetzt um einen einmaligen Fall handelt, wage ich zu bezweifeln.

Danjel Newerla :

Der nächste sinnvolle Schritt wäre gegebenenfalls schriftlich (per Einschreiben) ein Hausverbot auszusprechen und im Wiederholungsfall Strafanzeige zu erstatten.

Danjel Newerla :


Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.



Über eine positive Bewertung meiner Beratung würde ich mich sehr freuen.



Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt





Danjel Newerla und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Diese wird erst durch eine entsprechende Bewertung für die Bezahlung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken) des Experten (hier also mich) freigegeben.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz