So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6234
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich habe im Urlaub 2012 einem Norweger Bootsbesitzer beim anlegen

Kundenfrage

Ich habe im Urlaub 2012 einem Norweger Bootsbesitzer beim anlegen am Steg an seinem Boot einen Schaden zugefügt. Ich finde dieser Schaden fällt unter meine privat Haftpflicht- versicherung. Die Allianz lehnt dies jedoch ab. Was kann ich jetzt tun?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

da die private Haftpflichtversicherung grundsätzlich weltweit gilt, ist die Haltung der Versicherung nicht verständlich.

S. Grass :

Wie begründet die Versicherung die Ablehnung ?

Customer:

Anbei sende ich Ihnen die Antworten der Versicherung!

S. Grass :

Man wirft Ihnen also verbotene Eigenmacht vor und lehnt aus diesem Grund die Regulierung des Schadens ab.

S. Grass :

Verbotene Eigenmacht liegt aber überhaupt nicht vor. Der Begriff der verbotenen Eigenmacht ist in § 858 BGB geregelt. Sie liegt vor, wenn jemand ohne den Willen des Besitzers diesem den Besitz entzieht.

S. Grass :

Nach Ihrer Schilderung jedoch haben Sie mit Zustimmng des Besitzers/Eigentümers das Boot gesteuert.

S. Grass :

Genausos müssen Sie ggü. der Versicherung argumentieren und nochmals zur Prüfung der Angelegenheit unter Berücksichtigung Ihres Vortrages auffordern.

S. Grass :

Wen die Versicherung nicht in Ihrem Sinne reagiert, sollten Sie ein Klageverfahren in Erwägung ziehen.

S. Grass :

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Bestehen Rückfragen stellen Sie diese bitte.

Customer:

Da ich seit eintreten des Schadens mit der Versicherung erhebliche Korrespondenz hatte, diese aber nicht zum Erfolg führte suchte ich mir professionelle Hilfe. Wenn ich Sie bitten dürfte diese Argumentation gegenüber der Versicherung zu vertreten. Was ist für diese Unterstützung nötig. MfG Detlef Hoffmann

S. Grass :

Einen Anwalt einzuschalten ist sicherlich sinnvoll. Es ist bekannt, dass man den "Druck" auf die Versicherungen erhöhen muss, um erfolgreich zu sein.

S. Grass :

Eine Vertretung durch mich wäre kein Problem. Sie müssten mir lediglich die weitere Korrespondenz mit der Versicherung zukommen lassen. Dies wäre auch auf "direktem Wege" möglich, indem Sie die Unterlagen an meine Email (durch Anklicken des Namens sind die Daten einsehbar) schicken.

S. Grass :

Allerdings wäre noch darauf zu achten, so die Justanswer Regeln, dass dieser Chat förmlich durch eine Bewertung von Ihnen abgeschlossen wird.

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das werde ich noch heute machen. MfG D. Hoffmann

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gut, ich werde mich melden, sobald die Unterlagen eingegangen sind.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wehrte Fr. Grass,


 


Die Unterlagen sandete ich Ihnen am 13.03 an ihre priv. eMail adresse "[email protected]" , nun wüsste ich gern ob auch alles eingegangen ist. Die eingescannten Seiten machten dann doch 6MB aus und manchmal übertragen eMailpogramme diese Größe nicht. Ein feedback würde mich freuen.


MfG Detlef Hoffmann

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Unterlagen sind eingetroffen und die Sache ist in Bearbeitung. Das Dikat an die Versicherung wurde bereits gefertigt. Der Versand wirdspätestens am Montag erfolgen. Eine Kopie geht per Email dann direkt an Sie.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass