So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26190
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe am 02.03. ein Vertrag mit einem Filmproduzenten

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe am 02.03. ein Vertrag mit einem Filmproduzenten abgeschlossen. Ich bin Motivgeberin. Es handelt sich um meine Zahnarztpraxis. Laut Vertrag und Absprache, sollte es sehr sorgfältig gearbeitet. Nach zwei Drehtagen ist der noch nicht mal vor zwei Jahren verlegter Fußboden komplett zerkratz und geschädigt . Es gibt auch andere Punkte, die im Vertrag abgeschlossen sind und werden nicht angehalten. Es stehen noch drei Drehtagen bevor. Gäbe es eine Chance aus dem Vertrag vorzeitig rauszukommen? Mit freundlichen Grüßen XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.


Darf ich Sie fragen:

Was wurde denn hinsichtlich eventueller Schäden an der Praxis vereinbart?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gegf. kleinste Nägel in Wand. Alles wird hinterher so aussehen wie vorher. Evtl. entstandene Mängel werden von der Versicherung übernommen.
Ich möchte aber am besten aus dem Vertrag raus, da ich kein Vertrauen an das Filmteam mehr habe. Dies wird aber ein Kinofilm, meine Angst ist, dass ich von den auf Schadenersatzt angeklagt werde.. Bin selber nur Mieterin der Räume. Die Vermiterin ist informiert. Besteht hier vielleicht eine Möglichkeit die Vermiterin zu bitten, dass sie mit den Aufnahmen nicht einverstanden ist?
Wäre es möglich Ihre mailadresse zu bekommen, dann könnte ich Ihnen ein Protokoll der letzen Tage zusenden
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Der Vertrag den Sie mit dem Filmteam haben ist als Untermietvertrag zu qualifizieren.


Sie können den Vertrag dann fristlos kündigen, wenn ein wichtiger Grund im Sinne des § 543 BGB vorliegt.

Einen solchen wichtigen Grund können Sie dann annehmen, wenn die Weiterführung des Mietverhältnisses bis zum regulären Ende Ihnen unzumutbar ist.

Nach § 543 II 1 BGB ist dann der Fall, wenn es zu einer erheblichen Gefährdung oder Schädigung der Mietsache durch dieses Filmteam kommt.

Wenn Sie angeben es war als möglicher Schaden lediglich das Vorhandensein kleiner Nägel in der Wand besproXXXXX, XXXXXn ist das völlige Aufarbeiten des Fußbodens nicht mehr von dem von Ihnen hinzunehmenden Mietgebrauch gedeckt. In diesem Falle steht Ihnen das Recht zur fristlosen Kündigung des Mietvertrages zu.

Mittels eines eventuellen Verbotes der Vermieterin kommen Sie dagegen nicht weiter, da das vertragliche Verhältnis nur zwischen Ihnen und dem Filmteam besteht.

Sie sollten daher den Mietvertrag aufgrund der erheblichen Beschädigung der Mietsache nach § 543 II 1 BGB fristlos kündigen.

Auch wenn Sie den Vertrag fristlos kündigen, so können Sie natürlich für den zerstörten Fußboden zusätzlich Schadensersatz verlangen.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz