So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7708
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, seit Monaten bezieht mein

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit Monaten bezieht mein Ex-Freund (nicht Vater des Kindes) den Unterhalt für meine Tochter. Am Anfang einigten wir uns drauf, dass er mir diesen bar zurück gibt. Leider passierte dies seit September nicht mehr. Den Erzeuger habe ich bereits angeschrieben, dieser hatte aber die Adresse gewechselt und ich konnte die Adresse erst vorgestern herausfinden.
Termine mit meinem Ex zur Übergabe hat er mehrfach nicht wahrgenommen. Inzwischen streitet er sogar ab, mir Geld zu schulden.

Kann ich dieses Geld irgendwie zurück bekommen?

Immerhin sind das 7x 241€!!

Kontaktversuche beantwortet er einfach nicht!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

RA Schröter :

Können Sie von dem Vater des Kindes Nachweise bekommen (Überweisungsbelege), dass der Unterhalt an den Ex-Freund gezahlt wurde.

RA Schröter :

Der Einbehalt stellt eine Unterschlagung dar, zudem haben Sie einen Herausgabeanspruch gegenüber dem Ex-Freund, den Sie einklagen können.

JACUSTOMER-brapy5cw- :

Theoretisch schon. Allerdings besteht kaum Kontakt. müssten hierzu nicht die Kontoauszüge meines Exfreundes ausreichend sein?

JACUSTOMER-brapy5cw- :

Die Frage ist, wie gehe ich jetzt vor?

RA Schröter :

Wichtig ist, dass Sie nachweisen können, dass der Ex-Freund die Zahlungen erhalten hat.

JACUSTOMER-brapy5cw- :

Eine letzte Einforderung, dass er bezahlen soll oder direkt zu einem anwalt? ich denke, ein Brief von einem Anwalt würde mir da schon helfen.

RA Schröter :

Die Kontoauszüge des Ex-Freundes reichen auch aus, wenn Sie an diese herankommen.

JACUSTOMER-brapy5cw- :

An die Nachweise komme ich ran.

JACUSTOMER-brapy5cw- :

Und was kostet mich ein Anwalt für diese Sache? ich bin leider nicht versichert und habe keine Ahnung, wie ich das bezahlen soll.

RA Schröter :

Dann können Sie Ihrem Ex-Freund letztmalig mit einer Frist von sieben Tagen auffordern, die Zahlung zu leisten. Sie können aber auch den direkt einen Anwalt beauftragen, welcher aber sicherlich einen Kostenvorschuss haben möchte.

RA Schröter :

Das muss ich kurz ausrechnen.

JACUSTOMER-brapy5cw- :

Brauche ich die Nachweise zuerst, um erneut eine Aufforderung zu schreiben? Oder kann ich dies direkt tun? Brauche ich sie erst beim Anwalt ?

RA Schröter :

EUR 230,- für den Anwalt.

RA Schröter :

Sie können den Ex-Freund direkt auffordern die Zahlung vorzunehmen, nach meiner Rechnung 1.687,-. Die Nachweise können auch später noch vorgebracht werden. Wichtig an dem ersten Schreiben mit Fristsetzung ist, dass Ihr Ex-Freund in Verzug kommt und Sie Verzugszinsen einfordern können.

JACUSTOMER-brapy5cw- :

Wie hoch sind solche Zinsen und kann ich ihm diese direkt androhen?

RA Schröter :

Die Zinsen betragen aktuell 4,87 %. Diese können Sie spätestens mit dem jetzigen Schreiben zur Zahlungsauffordern geltend machen, aus meiner Sicht aber schon mit Eingang der jeweiligen monatlichen Zahlung auf das Konto Ihres Ex-Freundes.

JACUSTOMER-brapy5cw- :

Okay, das klingt gut. Ich denke, soweit ist mir geholfen. Ich mache mich direkt an das Schreiben für meinen wehrten Herr Ex-Freund.

RA Schröter :

Ja, wenn möglich das Schreiben durch einen Boten (Bekannten) einwerfen oder zur Post bringen lassen. Die Zinsen können Sie auch nachträglich noch einfordern, aber jetzt schon mal androhen.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und wäre für eine positive Bewertung dankbar.

Viele Grüße

JACUSTOMER-brapy5cw- :

Noch eine Frage bleibt allerdings

JACUSTOMER-brapy5cw- :

Wie errechnen sich nun diese 4,87 % ? Monatlich?

RA Schröter :

Für das Jahr 2012 beträgt der Zinssatz 5,12 %.

RA Schröter :

Für das Jahr 2013 beträgt der Zinssatz 4,87 %.

JACUSTOMER-brapy5cw- :

Ist dies monatlich zu rechnen?

RA Schröter :

Monatlich EUR 6,76 oder täglich EUR 0,225.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und wäre für eine positive Bewertung dankbar.

Viele Grüße

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz