So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo! Ich habe in einer TV-Sendung mitgewirkt in der mir vertraglich

Kundenfrage

Hallo! Ich habe in einer TV-Sendung mitgewirkt in der mir vertraglich eine Anonymisierung zugesichert wurde (Zitat:"..um die Identifizierung meiner Person durch Außenstehende zu vermeiden). Die Anonymisierung erfolgte völlig unzureichend. Der Sender hat mir bereits zugesichert, die Sendung, die man noch online schauen kann, offline zu nehmen. Ich bin allerdings immer noch wütend, dass einfach so ein Vertragsbruch begangen wurde und außer "sorry, ja wir nehmen es runter" nichts weiter kam. Was für Ansprüche habe ich? Die unzureichende Anonymisierung wurde ja gewissermaßen zugegeben, wenn sie sich bereit erklären, die Sendung offline zu nehmen oder?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Tobias Rösemeier :

Grundsätzlich ist festzustellen, dass der TV-Sender gegen eine Vertragspflicht verstoßen hat.

Tobias Rösemeier :

Aus Vertragspflichtverstößen lassen sich Schadensersatzansprüche ableiten.

Tobias Rösemeier :

Sollte Ihnen also ein Schaden duch die mangelhafte Anonymierung entstanden sein, ist der Verletzer schadensersatzpflichtig.

Tobias Rösemeier :

Vorliegend kann sicherlich auch über ein Schmerzensgeld nachgedacht werden, soweit Sie in Ihrem Persönlichkeitsrecht nachhaltig verletzt worden sind.

Tobias Rösemeier :

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen. Gern helfe ich weiter.