So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5858
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Trennungsgeld<<<. ich (Ö) habe am 1.1.2011 in lasvegas geheiratet

Kundenfrage

Trennungsgeld<<<. ich (Ö) habe am 1.1.2011 in lasvegas geheiratet (er ist D). Die Ehe wurde in Deutschland als auch in <österreich amtlich eingetragen. Er ist ständig im Ausland auf Monatage u kommt montlich 3-4 tage zu mir. Da ich seit der hochzeit in Ungarn beschäftigt war kam er natürlich dorthin, er meldete sich auch hier weshalb auch immer und war aber auch in deutschland der steuern wegen auch als hauptwohnsitz gemeldet. Unsere wege trennen sich jetzt. Nach welchen recht werden wir jetzt gescheiden? ich bin seit okt 2012 in frühpension und bekomme an die 650€. Mein Mann arbeitet für die nächsten Jahre in saoudi arabien und hat ca 5000 steuerfrei abzüglich 1000 für seine Kinder. Wie wird der unterhalt berechnet. Er ist der Meinung dass er keinen zu bezahlen hat weil wir ja nur in Ungarn einen ehelichen Wohnsitzt hatten u hier gibt es keinen unterhalt.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrte Fragestellerin,

S. Grass :

nach der sog. Rom III VO (Art.8 a) richtet sich das Recht, welchem die Scheidung unterliegt nach dem ungarischen Recht, wenn Sie und Ihr Ehemann ausschließlich in Ungarn einen gemeinsamen Wohnsitz bzw. Aufenthalt hatten.

S. Grass :

Möglich ist allerdings auch, eine Rechtswahlt über das anzuwendende Recht zu schließen. Sie müssten sich dazu einigen, welches Recht (deutsches oder österreichisches) zur Anwendung gelangen soll. Diese Wahl muss zwingend schriftlich erfolgen.

S. Grass :

das Recht nach dem die Scheidung erfolgt, bestimmt in der regel auch das Recht bzgl. des Unterhaltsanspruchs. Treffen Sie also keine Rechtswahl, wäre auch für den Unterhalt das ungarische Recht anzuwenden.

S. Grass :

Sofern es in Ungarn tatsächlich keinen Unterhaltsanspruch gibt, würde dies wiederum bedeuten, dass tatsächlich ein Anspruch nicht gegeben ist.

S. Grass :

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um bewertung der Antwort bitten. Bestehen noch Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Vielen Dank.

S. Grass :

Haben Sie noch Fragen? Oder gibt es andere Gründe, die einer Bewertung entgegenstehen?

JACUSTOMER-k6y0spwo- :

Was ist wenn wir uns auf keine Rechtswahl einigen können..ich werde in Österreich die Scheidung beantragen. Es kann doch nicht sein dass ich verprügelt werde und er braucht nichts bezahlen. Ich sehe es hier nicht als gemeinsamen Wohnsitz da er ja in Deutschland den Hauptwohnsitz hatte....immer schon und heute noch.

JACUSTOMER-k6y0spwo- :

Die ehe wurde eigentlich vollzogen damit er seine steuerklasse in deutschland nicht verliert!

JACUSTOMER-k6y0spwo- :

Es war auch immer ausgemacht dass wenn hier die saison fertig ist ...ich nach deutschland ziehe..er hat dort nähmlich 2 Kinder an die ich sehr hänge.

S. Grass :

Wenn Ihr Mann im Grunde nie einen Wohnsitz bzw. regelmäßigen gewöhnlichen Aufenthalt in Ungarn hatte, so können Sie nach der VO in Österreich die Scheidung beantragen.

S. Grass :

Alternativ könnten Sie auch in deutschland die Scheidung einreichen, wenn es einen Bezug zu Deutschland gibt. dann wären auch die Unterhaltsansprüche unproblematisch.

JACUSTOMER-k6y0spwo- :

eben...er war ja ständig im Ausland oder in Deutschland auf montage..nur 3-4 tg waren wir im monat zusammen u das war eben berufsbedingt meinerseits in Ungarn..ich sehe es eben auch nicht als fixe ehegemeinschaft

S. Grass :

Die Rom III VO knüpft leider nicht mehr an die Staatsbürgerschaft an, sondern auf den gewönlichen Aufenthal. wenn es keinen gemeinsamen Aufenthalt in einem Staat gab, wäre der Staat zuständig, indem der Anspruchsgegener sich aufhält, folglich Deutschland.

JACUSTOMER-k6y0spwo- :

vielen Dank ...sie haben mich sehr beruhigt... können sie mir einen Deutschen anwalt empfehlen den ich online damit beauftragen kann?

JACUSTOMER-k6y0spwo- :

Sie vielleicht?

JACUSTOMER-k6y0spwo- :

wie wird der gmeinsame aufenthalt bewertet in diesem falle? er war 3-4 tg/mtl in Ungarn ..ist in deutschland steuerprlichtig u wohnhaft aber leben tut er grossteils in irgend einem Hotel in irgend einer Stadt.

S. Grass :

Wenn er in Deutschland steuerpflichtig war, und sich qausi lediglich besuchsweise in Ungarn aufhielt, ist der gewöhnliche Aufenthalt des Mannes ganz klar Deutschland gewesen. Man wird auf den Ort der Steuerpflicht abzustellen haben.

JACUSTOMER-k6y0spwo- :

steht mir dann auch der unterhalt zu

S. Grass :

Dann schon, weil sich der Anspruch dann nach den deutschen Recht richtet.

S. Grass :

Konnten Ihre Fragen umfassend beantwortet werden?

JACUSTOMER-k6y0spwo- :

letzte Frage wie kann ich in Deutschland die scheigung einreichen?

S. Grass :

Derjenige, der die Scheidung einreichen möchte benötigt einen Rechtsanwalt. Dies bedeutet, dass Sie sich einen solchen suchen sollten, idealerweise am Wohnort Ihres Mannes. Der Anwalt reicht dann den Scheidungsantrag bei Gericht ein.

S. Grass :

Wenn Sie den Ort wissen, kann ich Ihnen einen Kollegen benennen.

S. Grass :

Kann ich Ihnen irgendwie noch behilflich sein?

JACUSTOMER-k6y0spwo- :

also gemeldet ist er in Herzogenaurach 91074 sowie gelsenkirchen...dort wurde die ehe eingetragen

S. Grass :

In Herzogenaurach kann ich Ihnen die Kanzlei Paul Hubmann, Hintere Gasse 34, Tel. 091329876 oder Frau Dr. Eva-Maria Rieger, Tokiostr. 14, Tel. 09132738226 empfehlen.

S. Grass :

In Gelsenkirchen könnten Sie sich an die Kanzlei Schild und Collegen, Maelostraße 2, Tel: 0209 386110 wenden.

S. Grass :

Steht aus Ihrer Sicht noch etwas einer Bewertung entgegen? Falls ja, teilen Sie dies bitte mit.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz