So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3449
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo Meine frage ist : Ich habe 2007 eine Lehre/Ausbildung

Kundenfrage

Hallo

Meine frage ist :

Ich habe 2007 eine Lehre/Ausbildung begonnen .
Hatte durch mehr oder weniger selbst verschulden 2 Abmahnung bekomme
Was ich im Nachhinein bedaure.
2010 habe ich meine Kündigung bekommen .
Weil: Ich Krankgeschrieben war und meine Ärztin versehendlich einen Tag zu wenig auf denn Krankenschein geschrieben hatte . Sozusagen ein Tag rückwirkend hat gefehlt .
Hatte das nicht mitbekommen und denn Krankenschein abgeschickt .
2 tagen später ist mir dann die Kündigung ins Haus gekommen .
Hatte in der alten Firma angerufen und versucht es zu klären und habe mir denn gerichtigten Krankenschein besorgt und hin gesendet .
Reaktion kamm keine mehr ...
Nun war ich 1 Jahr arbeitslos da ich eine neue lehre gesucht habe und erst ein Jahr später wieder Ausbildung Anfang war ... In zwischen mache ich eine schlecht bezahlte Ausbildung und das Über betrieblich . Würde es Sinn machen schaden Ersatz der mir ja finanziell entstanden ist Ansprüchig zu machen ?

Danke XXXXX XXXXX hinaus für eine Antwort .
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Wenn ich das richtig verstehe, denken Sie hier an einen Schadenersatzanspruch gegen Ihren ersten Ausbildungsbetrieb, der Sie gekündigt hat?

Da sehe ich leider keine Möglichkeit mehr. Sie hätten sich damals gegen die Kündigung wehren müssen. Im Nachhinein ist das nicht mehr möglich.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.

Bei Unklarheiten fragen Sie bitte einfach nach ("Antworten Sie dem Experten").

Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen.

Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz