So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16763
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Kann man gegen Einträge im Polizeilichen Führungszeugniss etwas

Kundenfrage

Kann man gegen Einträge im Polizeilichen Führungszeugniss etwas unternehmen
Habe im Jahr 2010 ( August ) eine geldstrafe von 50 Tagessätzen zu je 30 Euro bekommen ( Diebstahl ) brauche ein Zeugniss für einen privaten Abeitgeber ( als KKW Fahrer ) bin 50 Jahre

Gruß Gerd
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.

Claudia Schiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender,

Claudia Schiessl :

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Claudia Schiessl :

Ich kann Sie beruhigen.

Claudia Schiessl :

Erst ab 91 Tagessätzen taucht eine Geldstrafe im Führungszeugnis auf, ist man also vorbestraft

Claudia Schiessl :

Sie können also beruhigt ein Führungszeugnis beantragen, die Strafe taucht nicht auf

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

Sie steht aber im Aktuellem Führungszeugnis

Claudia Schiessl :

Das kann nicht sein.

Claudia Schiessl :

Sind das wirklich nur 50 Tagessätze ?

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

Habe es vor mir liegen

Claudia Schiessl :

Was steht denn da?

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

02.09,2010 AG Achim

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

02.09.2010 AG Achim

Claudia Schiessl :

Kann das sein, dass Sie den Ausdruck aus dem Bundeszentralregister meinen ?

Claudia Schiessl :

Führungszeugnis ist etwas anderes

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

p2701 - 15 cs 245 js 25859/10 ( 415/10 )

Claudia Schiessl :

Das ist nicht das Führungszeugnis.

Claudia Schiessl :

Bitte beantragen Sie ein Führungszeugnis, Ihre Strafe wird dort nicht auftauchen.

Claudia Schiessl :

Die Vorschrift aus denen sich das ergibt ist der § 32 des Bubdeszentralregistergesetzes.

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

Brauche ein Führungszeugnis für einen Privaten Arbeitgeber und Habe es beantragt ! Bekommen habe ich vom Bundesamt für Justitz ein Führungszeugnis Eintragungen im Register Die Tat mit Straffe Ist das das falsche Führungszeugnnis? ????

Claudia Schiessl :

Eskann einfach nicht sein. Die Strafe darf dort nicht auftauchen.

Claudia Schiessl :

Haben Sie denn das Führungszeugnis beim Einwohnermeldeamt beantragt ?

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

Ja aber schriftlich

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

habe geschrieben das ich ein Führungszeugnis für einen Privaten Arbeitgeber brauche

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

kostet 13 Euro solte also das richtige sein oder?

Claudia Schiessl :

Ja.

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

Angewendete Vorschriften Stgb § 242

Claudia Schiessl :

Schreiben Sie doch einmal hin, weisen Sie auf § 32 des Bundeszetralregistergestzes hin und bitten um Aufklärung.

Claudia Schiessl :

Denn wenn das Ihre einzige Verurteilung ist hat sie im Führungszeugnis nichts zu suchen

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

Urteil ist Rechtkräftig seit 11.06.2010

Claudia Schiessl :

Ja , das besagt nichts

Claudia Schiessl :

Unter 91 Tagessätzen darf nichts eingetragen sein, oder haben Sie eine weitere Verurteilung ?

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

Das ist alles was drin steht hatte vor über 10 Jahren eine 2 jährige Bewährungsstrafe die steht da nicht drin

Claudia Schiessl :

Aha.

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

was heist Aha?? nicht gut??

Claudia Schiessl :

Dann ist es so, dass § 32 nicht greift, weil im Bundeszentralregister ja noch ein Eintrag ist.

Claudia Schiessl :

Wenn das der Fall ist, werden auch Strafen unter 90 Tagessätze eingetragen.

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

und nun??

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

und wie lange?

Claudia Schiessl :

Die Frist innerhalb derer das getilgt wird ist drei jahre ab Rechtskraft also absehbar

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

also solte es am 7.10. 2013 raus sein

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

werde meinen AG nicht so lange hinhalten können

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

was kann ich noch tun?

Claudia Schiessl :

Erklären Sie es ihm.

Claudia Schiessl :

Das sind minimale Vorstrafen, die wenn sonst alles passt, ein Arbeitsverhältnis nicht hindern sollten

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

Na toll also nichtz zu machen

Claudia Schiessl :

Zudem ist die Vorstrafe ja nicht einschlägig.

Claudia Schiessl :

Das wäre sie wenn Sie an der Kasse arbeiten würden, tun Sie ja nicht

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

Fahre für UPS LKW da ist das schon eher relevant schade

Claudia Schiessl :

OK

JACUSTOMER-bqbnqnoq- :

Danke für ihre Antworten werde mal schauen ob es geht Gruß Gerd

Claudia Schiessl :

Alles Gute !!!!!!!!!!!!!

Claudia Schiessl :

Über einen lachenden Smilie würde ich mich sehr freuen, denn anderes erde kich niht bezahlt