So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5858
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo! Undzwar dreht sich meine frage um folgendes! Meine

Kundenfrage

Hallo!
Undzwar dreht sich meine frage um folgendes!
Meine kleinere schwester hatt die vermutung sie wurde getäuscht von unserer mutter. in dem unsere mutter sie in einem neuen mietvertrag als hauptmieterin eingetragen hatt, und einfach meine schwester unterschrieben lassen hatt in dem glauben es sei notwendig die daten der tochter in dem mietvertrag aufzunehmen . da sie sich nicht auskennt mit gerade 18 jahren und noch nie alleine gewohnt hatt hatt sie es geglaubt und natürlich vertraut man ja auch seiner mutter. und als dann der termin zur schlüsselübergabe war stellte unsere mutter sich und meine schwester nur mit nachnahmen vor und unterschrieb den brief zur schlüsselübergabe . als meine schwester sich dann später diesen brief anschaute entdeckte sie ihren namen darauf und ihre daten mit der unterschrift die die mutter tat . auch nur der nachnahme . daher jetz auch das missvertrauen auf einmal . ich hoffe sie werden schlau aus diesem schreiben und wissen eine antwort .

schonmal im vorraus vielen dank
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

haben Sie eine konkrete Frage zu Ihren Schilderungen ?

JACUSTOMER-ya0wafi1- :

Wie man dagegen vorgeht ?

S. Grass :

Das kommt darauf an, ob sich der Irrtum Ihrer Schwester beweisen lässt. Kann man den Beweis erbringen, kann man den Vertrag wegen Irrtums anfechten. Kann man diesen beweis nicht führen, fällt die Anfechtung flach. In diesem Fall muss man gegen die Mutter vorgehen.

S. Grass :

Man muss von der Mutter verlangen, dass der Mietvertrag auf die Mutter umgeschrieben wird bzw. dass die Mutter die Tochter von einer Haftung freistellt. Am besten ist, dass Ihre Schwesetr den Mietvertrag sofort kündigt. Dann muss die Mutter spätestens 3 Monate später ausziehen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz