So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Ich habe 2010 der Firma S + K eine meiner Lebensversicherungen

Kundenfrage

Ich habe 2010 der Firma S + K eine meiner Lebensversicherungen abgetreten. Fückkaufswert war 1.500 Euro. 2018 sollte ich dafür von S + K 3.000 Euro erhalten. Frage:
wie bekomme ich dieses Geld wieder? Ich bedanke XXXXX XXXXX für Ihre Hilfe.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.

RAKRoth :

Sehr geehrter Ratsuchender,

RAKRoth :

vielen Dank für Ihre Anfrage.

RAKRoth :

Ich gehe davon aus, dass die zuständige Staatsanwaltschaft die Vermögenswerte des von Ihnen genannten Unternehmens zugunsten von Geschädigten durch einen dinglichen Arrest sichern wird bzw. dies bereits geschehen ist.

RAKRoth :

Da Sie insoweit einen Anspruch gegenüber dem Unternehmen haben, können Sie nach den allgemeinen Zwangsvollstreckungsvorschriften (insbesondere nach Titulierung Ihres Anspruchs gegen das Unternehmen) in die sichergestellten Werte vollstrecken. Sie benötigen insoweit einen Titel (Urteil etc.).

RAKRoth :

Ich empfehle Ihnen, sich durch einen Kollegen vertreten zu lassen. Bei dem Verfahren gegen das von Ihnen benannte Unternehmen handelt es sich um ein umfangreiches Strafverfahren, bei dem eine Reihe von anderen Unternehmen involviert ist.

RAKRoth :

Zu beachten ist allerdings das Prioritätsprinzip, d.h., dass der zuerst zugreifende Geschädigte grundsätzlich ein rangbesseres Pfandrecht als nachfolgend vollstreckende Gläubiger erhalten und damit auch vor den nachfolgenden Gläubigern aus der gesicherten Vermögensmasse befriedigt werden.

RAKRoth :

Es findet insoweit keine gleichmäßige Auskehrung von Erlösen an sämtliche Geschädigte statt. In der Masse sind hier viele Anleger geschädigt worden.

RAKRoth :

Das bedeutet für Sie: Es ist Eile geboten. Sorgen Sie dafür, dass Sie ein für vorläufig vollstreckbares Urteil bekommen.