So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo und guten morgen oder früh morgen. ich habe da eine

Kundenfrage

Hallo und guten morgen oder früh morgen. ich habe da eine frage, bin gute 32 jahre verh. seit 5 jahren getrennt, wie lange muss ich nach einer scheidug ehegattenunterhalt bezahlen? wir sind gerade dabei uns möglichst gütig zu trennen und haben vereinbart das ich bis ende des jahres noch unterhalt zahle, sollte ich dies notariel festhalten? herzlichen dank für ihre antwort Liebe grüße xxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Tobias Rösemeier :

Über den Unterhalt muss man sich, wenn man noch nicht geschieden ist, zwingend notariell vereinbaren, ansonsten ist die zwischen Ihnen und Ihrer Ehefrau getroffene Vereinbarung nicht wirksam geschlossen und Ihre Ehefrau könnte dann weiterhin Unterhalt einfordern.

Tobias Rösemeier :

Bei einer 32jährigen Ehe kommt es auf vielerlei Faktoren an, um die Dauer des nachehelichen Unterhaltes zu bestimmen.

Tobias Rösemeier :

War Ihre Ehefrau während der Ehe immer berufstätig? Sind aus Ihrer Ehe Kinder hervorgegangen? Musste Ihre Ehefrau aufgrund von Kinderbetreuung berufliche Nachteile hinnehmen?