So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Ich habe einen Sohn 16 j geht noch zur Schule, meine Tochter

Kundenfrage

Ich habe einen Sohn 16 j geht noch zur Schule, meine Tochter 20j studiert hat durch duales
Studium 416 € netto Einkommen. Ich zahle z. Zt 424€ unterhalt mein Selbstbehalt ist zur z.Zt 900€ netto da ich Firmenwagen fahre tritt die 1% reglung in Kraft (449€ )netto habe
1773 € da wir beide das Sorgerecht haben, kinder leben bei der Mutter hat Sie das Kindergeld 2 mal 184€ , eigenes Einkommen von Ca 1450 € und Sie Pfändet weiter 96 €
von meinem Gehaltskonto was auf meinem Gehaltskonto ( jetzt schon mit über 25000 € )
aufgelaufen ist.

Ist denn das alles rechtens ? Sie hat ca 2650 netto !!! und ich 900 € komm kaum über die
Runden.

vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.

[email protected]
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.

RA_UJSCHWERIN :

Werter Fragesteller, zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

RA_UJSCHWERIN :

ich muss erst einmal nachfragen. Gibt es Titel über den von Ihnen zu zahlenden Unterhalt? Wurde der Unterhalt der Tochter neu berechnet mit Eintritt der Volljährigkeit?

JACUSTOMER-uxrswkum- :

Ja , trotz vorlage meines gehaltszettel das ich nicht mehr verdiene versucht Sie das Ihr zustehende Unterhaltsgeld

JACUSTOMER-uxrswkum- :

einzutreiben. ich habe erst jetzt erfahren das meine Tochter schon seit 1 oktober 2011 eigenes geld verdient.

RA_UJSCHWERIN :

Sie müssen unbedingt sofort einen Anwalt aufsuchen, denn Ihre Tochter dürfte aufgrund der von Ihnen geschilderten Umstände nicht mehr unterhaltsberechtigt sein.

RA_UJSCHWERIN :

Für Ihren Sohn müssten Sie dann weiterhin Unterhalt bezahlen, allerdings lediglich in Höhe von 356 €.

RA_UJSCHWERIN :

Sie müssen aber die Titel abändern lassen, weil diese sonst weiterhin gelten.

JACUSTOMER-uxrswkum- :

danke für die Info.kann ich irgendwo Kostenhilfe beantragen ?

RA_UJSCHWERIN :

Ja, Sie können beim Gericht einen Beratungshilfeschein beantragen. Und für ein gerichtliches Verfahren auch Verfahrenskostenhilfe.

JACUSTOMER-uxrswkum- :

Kann Sie auch den Titel ändern lassen ?

RA_UJSCHWERIN :

ja, das könnte sie, wird sie aber nicht machen, weil sie ja dann weniger bekommt

JACUSTOMER-uxrswkum- :

Ok, Danke für die Hilfe.

RA_UJSCHWERIN :

schön, dass ich weiterhelfen konnte. Bitte hinterlassen Sie noch eine positive Bewertung. Klicken Sie bitte dazu auf einen Smiley. Herzlichen Dank

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werter Fragesteller,

schön, dass ich weiterhelfen konnte. Bitte hinterlassen Sie noch eine positive Bewertung. Klicken Sie bitte dazu auf einen Smiley. Herzlichen Dank