So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2949
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Ich möchte meinen Verlobten in Marrokko heiraten.ist das möglich.weil

Kundenfrage

Ich möchte meinen Verlobten in Marrokko heiraten.ist das möglich.weil ich beziehe Hartz 4 und bin Deutsche...er möchte später mit mir in Deutschland leben?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

grundsätzlich ist dies möglich.

 

Die Heiratsurkunde ist zu legalisieren und dann in Marokko der enstprechende Visanatrag zur Famlienzusammenführung zu stellen. Ihr ALG II Bezug ist kein Problem, wenn nicht noch Kinder mit einreisen sollen, also nur der Ehemann kommt.

Ihr Zukünftiger müsste aber bei Beantragung des Visums Deutschkenntnisse auf dem Niveau A1 des europ. Referenzrahmens nachweisen.

Die Visaerteilung kann aber etwas dauern.

Die Anerkennung der marokkanischen Heiratsurkunde durch deutsche Behörden ist nicht ganz banal, da man schlechte Erfahrungen mit Fälschzungen gemacht hat. Am besten informieren Sie sich im Vorwege bei der deutschen Botschaft vor Ort.

 

Siehe auch hier ab Seite 5:

 

http://www.konsularinfo.diplo.de/contentblob/1615026/Daten/2770333/Urkunden_Auslaendische_oeffentliche_inDeutschland.pdf

 

Auch wenn Sie das vermutlich nicht von mir hören wollen, möchte ich noch ein Wort der Warnung anbringen:

 

Sie wären nicht die erste Person, die nach wenigen Jahren in der Kanzlei steht und um Hilfe bittet, weil sie geschlagen wurde, ansonsten nicht beachtet wird und die Flucht in ein Frauenhaus antreten muss, um eine Trennung zu erreichen, weil der Ehegatte mit den Freiheiten in Deutschland nicht ganz zurecht kommt und sich daneben benimmt, andererseits auf das Thema Trennung nur mit Gewalt reagiert.

 

Leider musste ich dies zu oft miterleben. Häufig wird die Ehe eben doch nur als Vehikel genutzt, um nach Deutschland zu kommen.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung.


Mit freundlichen Grüßen