So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6471
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Kann ich einen Arzt verklagen, wenn das schon einige Jahre

Kundenfrage

Kann ich einen Arzt verklagen, wenn das schon einige Jahre her ist und damals Fehler gemacht hat, Therapie Fehler und untersuchungsfehler und die Aussage das ich mir das einbilden würde und sollte rheuma akzeptieren, letztes Jahr wurde durch einen neuen internisten mein Problem gefunden eine schwere Entzündung der speiseröhre und ich jetzt erst spüre wie es langsam heilt weil sich überall am Körper entzünden breit gemacht hatten und ich jetzt erst die Kraft habe dagegen anzugehen seit dem ich mein Problem seit letztes Jahr kenne. Dem Arzt von damals war es wichtiger seine privat Patienten aufzubauen und seine Kassen Patienten loszuwerden. Kann ich gegen so einen Arzt noch klagen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 4 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

wenn der Arzt einen Fehler gemacht hat, haftet er hierfür.

S. Grass :

Problematisch könnte bei Ihnen sein, dass der Anspruch schon verjährt sein könnte. Es git eine Verjährungsfrist von 3 Jahren.

S. Grass :

Diese beginnt mit dem Schluss des jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und Sie als Patient Kenntnis von den den Anspruch begründenden Umständen hat.

S. Grass :

Die Verjährung ist eine Einrede. Diese greift somit nicht automatisch, sondern man muss sich ausdrücklich auf diese berufen. War der Vorfall länger als 3 Jahre zurück, wird eine Verfolgung der Ansprüche wenig Sinn machen.

S. Grass :

Falls dieser Zeitraum bei Ihnen noch nicht vorbei ist, können Sie sich an die Gutachterkommission der für Ihren Wohnort zuständigen Ärztekammer wenden und dort die Begutachtung des Sachverhaltes beantragen. Dieses Verfahren ist kostenfrei. Die Gutachterkommission prüft den Sachverhalt und stellt dann in einem Gutachten den Fehler fest. In der regel akzeptiert der Arzt diese Feststellung und leistet Schmerzensgeld.

JACUSTOMER-26gc5str- :

Ich glaub da hift wohl eher eine telefonische klärung, denn ich hab mit dem arzt kein kontakt mehr gehabt, ab da ich mir das nur eingebildet habe etwa 2002jahr und kein weichei sein sollte so ungefähr.

S. Grass :

Wenn der Behandlungsfehler schon so lange zurückliegt, wird ein Anspruch nicht mehr durchsetzbar sein. Wie gesagt, 3 Jahre ist die Frist.

S. Grass :

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie bitten, abschließend die Antwort zu bewerten. Vielen Dank !