So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ich kaufte im Jahr 2010 über meine spanische Firma SL eine

Kundenfrage

Ich kaufte im Jahr 2010 über meine spanische Firma SL eine 50%ige Beteiligung an einer weiteren spanischen Firma für 800.000 Euro. Diese Firma besaß ein 17jähriges Lizenzvertrag eines Ferienhotels auf den Balearen. Mein italienischer Teilhaber und alleiniger Geschäftsführer mit sämtlichen Vollmachten, bezahlte 2011 nicht die Miete, sodass der Lizenzvertrag gerichtlich gekündigt wurde. Das wäre alles soweit in Ordnung, hätte mich der Teilhaber rechtmäßig verständigt, Geldunterschlagung unterlassen, keine Bilanzen gefälscht usw. und sich nicht mit einer neuen Firma beim Eigentümer einen neuen Lizenzvertrag gekauft. Ich hatte somit meine gesamte Investition verloren.
Ich verpflichte dann einem italo-spanischen Anwalt in Barcelona, um meine Ansprüche strafrechtlich geltend zu machen. Gestern erkannte ich, dass dieser Anwalt einen Interessenkonflikt hat und alle vertraulichen Informationen an meinen Kontrahent lieferte und ich zusätzlich fast ein Jahr dadurch verlor.
Wie soll ich nun weiter vorgehen? Wen muss ich nun verklagen, die Anwaltskanzlei oder nur meinen Teilhaber/Geschäftsführer?
Es kommt noch dazu, dass ich keine finanziellen Rücklagen mehr habe. Nun weiß ich, dass seit Juli 2008 es möglich ist, mit dem Rechtsanwalt in bestimmten Fällen ein Erfolgshonorar zu vereinbaren.
 Voraussetzung für die Vereinbarung eines Erfolgshonorars ist, dass der Mandant aufgrund seiner wirtschaftlichen Verhältnisse ohne die Vereinbarung eines Erfolgshonorars von der Rechtsverfolgung abgehalten würde. Ein solcher Fall liegt bei mir vor. Ist das nur in Deutschland möglich oder auch in Spanien?
Können Sie mir freundlichst helfen? Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

RA Schröter :

Ein Erfolgshonorar in Spanien ist grundsätzlich zulässig. Dabei gibt es verschiedene Varianten. Ein reines Erfolgshonorar, sowie ein Erfolgshonorar mit einer festen Grundgebühr.

Neben einen solchen Möglichkeit eines Erfolgshonorars sollten Sie zudem prüfen, ob eine Prozeßfinanzier die Kosten übernimmt.

Als Anspruchsgegner kommt zunächst die gesamte Kanzlei in Betracht, insbesondere wenn dies als ein Kanzleiunternehmen nach außen auftritt.

RA Schröter :

Weiterhin sollten Sie die Haft- oder Betriebshaftpflichtversicherung der Anwälte in Anspruch nehmen, da deren Bonität meist besser einzuschätzen ist, als die der Kanzlei. Schließlich kommen wegen der vermögensrechtlichen Ansprüche auch strafrechtliche Tatbestände in Betracht.

RA Schröter :

Zum einen gegenüber dem Anwalt wegen Parteiverrrat als auch gegenüber dem Teilhaber wegen Verrat von Geschäftsgeheimnissen, von den offensichtlichen Straftatbeständen, Unterschlagung; Bilanz- und Urkundenfälschung mal abgesehen.

JACUSTOMER-uvq64skw- :

Vielen Dank. Wer ist ein Prozessfinanzier? und kennen Sie zufällig einen oder eine deutsch/spanische Anwaltskanzlei, die mir helfen könnte?

RA Schröter :

Ich bitte noch um etwas Geduld.

RA Schröter :

Viele Grüße

RA Schröter :

Leider kann ich Ihnen keinen Prozeßfinanzierer für Spanien nennen, da der mir bekannte Ableger Juragent Insolvenz angemeldet hat. Die DAS Allianz hat sich aus dem Segment zurückgezogen.

Allenfalls diese Kanzlei arbeitet in Spanien mit deutschen Prozeßfinanzierern zusammen, sind aber auf das Erbrecht spezialisiert:

http://www.copp-menth.de/medien/beitraege/133.htm

Als Anwalt mit entsprechenden Niederlassung und auch einschlägigen Rechtsgebieten empfehle ich folgende Kanzlei:

http://www.anwalt-spanien.com/

JACUSTOMER-uvq64skw- :

Sie sind großartig. Vielen Dank!

RA Schröter :

Gerne, viel Erfolg.

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz