So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Muss der Unterhaltspflichtige nach einem Jahr weiter zahlen,

Kundenfrage

Muss der Unterhaltspflichtige nach einem Jahr weiter zahlen, wenn noch keine Scheidung erfolgt ist und wenn die Hausfrage und sonstige Finanzen noch nicht geklärt sind? Oder kann er einfach so den Unterhalt auf die Ansprüche der Kinder begrenzen laut Düsseldorfer Tabelle?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danjel Newerla :

Sehr geehrter Ratsuchender,

Danjel Newerla :

vielen Dank für die Anfrage.

Danjel Newerla :

Hier muss grundsätzlich Trennungsunterhalt gezahlt werden, sofern der eine Ehegatte lesitungsfähig und der andere bedürftig ist.

Danjel Newerla :

Um dieses herauszufinden müsste zunächst das unterhaltsrelevante Nettoeinkommen beider Ehegatten ermittelt werden.

Danjel Newerla :

Hierzu dürfte der Unterhaltspflichtige zunächst den Kindesunterhalt, berufsbedingte Aufwendungen sowie bestimmte ehebedingte Schulden (und noch andere inzelfallabhängige Abzugsposten) von sienem Nettounterhalt abziehen.

Danjel Newerla :

Nur wenn er dann noch über dem sog. Selbstbehalt nach der Düsseldorfer Tabelle liegt, müsste er gegebenenfalls Unterhalt zahlen.

Danjel Newerla :

Hier müsste also eine Unterhaltsberechnung anhand der konkrete nZahlöen be

Danjel Newerla :

..konkreten Zahlen beider Ehepartner durchgeführt werden, um abschliessend sagen zu können ob und in welcher Höhe gegebenenfalls Unterhalt zu zahlen ist.

Danjel Newerla :

Alleine der Umstand, dass 1 Jahr überschritten ist, lässt die Unterhaltspflicht jedenfalls nicht wegfallen.

Danjel Newerla :

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.



Über eine positive Bewertung meiner Beratung würde ich mich sehr freuen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt





Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie noch Rückfragen?

MfG

RA Newerla
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Diese wird erst durch eine entsprechende Bewertung für die Bezahlung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken) des Experten (hier also mich) freigegeben.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Diese wird erst durch eine entsprechende Bewertung für die Bezahlung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken) des Experten (hier also mich) freigegeben.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt