So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Ich habe Beschwerde gegen meinen Anwalt wegen widerstreitender

Kundenfrage

Ich habe Beschwerde gegen meinen Anwalt wegen widerstreitender Interessen erhoben und sie begründet. Der Vorstand der Rechtsanwaltskammer will sich nach einer Stellungnahme durch meinen Anwalt mit dem Vorgang nicht befassen. Es bestehen aber widerstreitende Interessen und die Stellungnahme des Anwalts ist nicht richtig. Was kann ich tun? Für eine Antwort bin ich dankbar. Mit freundlichen Grüßen Xxxxxx Xxxxxx meine e-mail Adresse:[email protected]

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.

 

RA_UJSCHWERIN :

Werte Fragestellerin, zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

RA_UJSCHWERIN :

Da hier die Rechtsanwaltskammer nicht in Ihrem Sinne tätig wird, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als eine Strafanzeige wegen des Verdachtes des Parteiverrates nach § 356 StGB zu erstatten.

RA_UJSCHWERIN :

Die Strafanzeige wäre sinnvoller weise direkt an die zuständige Staatsanwaltschaft zu richten.

RA_UJSCHWERIN :

Diese wird dann die Ermittlungen aufnehmen und prüfen, ob ein Parteiverrat vorliegt.

JACUSTOMER-fr4v4m7t- :

Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,

JACUSTOMER-fr4v4m7t- :

Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, die Strafanzeige ist mir bekannt. Aber ich wollte doch wissen, ob ich einen Anspruch auf Entscheidung habe, mit der Möglichkeit, das Anwaltsgericht einzuschalten. Mit freundlichen Grüßen Xxxxx Xxxxx

RA_UJSCHWERIN :

Werte Fragestellerin, Sie persönlich können das Anwaltsgericht überhaupt nicht einschalten. Für die Einschaltung des Anwaltsgerichtes ist die Feststellung erforderlich, dass ein berufsrechtlicher Verstoß vorliegt. Diese Feststellung trifft entweder die Kammer selbst oder die ganz normalen Strafermittlungsbehörden. In Ihrem Fall hat die Kammer kein Handlungsbedürfnis aufgrund der Stellungnahme des Anwaltes gesehen. Damit wird die Kammer nicht weiter tätig werden. Deswegen ist es erforderlich eine Strafanzeige zu erstatten, damit die Ermittlungsbehörden die Ermittlungen aufnehmen können. Ebenso können Sie sich bei der Bundesrechtsanwaltskammer über den Ablauf Ihrer Beschwerde beschweren.

RA_UJSCHWERIN :

Werte Fragestellerin, jetzt haben Sie zwei Mal meine Frage negativ bewertet. Ich habe Ihnen anhand der rechtlichen Möglichkeiten aufgezeigt, welche Schritte Sie einleiten können. Dies kann man keineswegs so bewerten, dass ich Ihre Frage nicht beantwortet habe.

RA_UJSCHWERIN :

Ich danke XXXXX XXXXXür Ihre Wertschätzung, der Ihnen erteilten Rechtsauskunft.

41316.5774656713

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz