So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17058
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo ich habe 2011 wegen betruges 2.2 Jahre auf bewerung bekommen

Kundenfrage

Hallo ich habe 2011 wegen betruges 2.2 Jahre auf bewerung bekommen nun sind betrugsachen von 12.2008 aufgetaucht kann nun bei einer verurteilung die bewährung von 2011 wiederufen werden bitte höflichs um aufklärung
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

raschwerin :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

raschwerin :

Die Betrug (§ 263 StGB) verjährt gem. § 78 III Nr. 4 StGB in fünf Jahren. Die Verjährung beginnt mit Beendigung der Tat, wird aber durch viele Ereignisse unterbrochen, z.B. durch die erste Vernehmung des Beschuldigten, den Strafbefehl oder die Eröffnung des Hauptverfahrens. Besonders schwerer Betrug (§ 263 III StGB) verjährt gem. § 78 III Nr. 3 StGB erst nach zehn Jahren.

JACUSTOMER-mgb7eorz- :

aber kann die bewährung die ich 2011 bekommen habe wegen sachen aus 09 Betrug wiederufen werden ? Ich habe mir keine straftaten nach 2011 zu schulden kommen laßen

raschwerin :

Eigentlich nicht, da die Taten ja vorher lagen.

raschwerin :

Daher kann allenfalls eine neue Gesamtstrafe gebildet und die Bewährung verlängert werden.

JACUSTOMER-mgb7eorz- :

was heist eigentlich ich habe ja aber 2 . 2 jahre offen die i bewährung laufen

raschwerin :

Die früheren Taten können nicht die Bewährung widerrufen.

raschwerin :

Die Bewährung kann nur aufgrund einer erhöhten Gesamtstrafe verlängert werden.

raschwerin :

Mehr kann nicht passieren.

JACUSTOMER-mgb7eorz- :

ich denke das man nicht mehr als 4 jahre haft offen haben darf und mehr hft auch nicht haben darf

raschwerin :

Es handelt sich ja um eine nachträgliche Gesamtstrafenbildung.

raschwerin :

Es wird bei der Bewährung bleiben.

JACUSTOMER-mgb7eorz- :

ok danke ihnen

raschwerin :

Gern, alles Gute.