So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, gestern habe ich meinen leiblichen Vater versucht anzurufen,

Kundenfrage

Hallo, gestern habe ich meinen leiblichen Vater versucht anzurufen, zudem ich in der Vergangenheit wenig Kontakt hatte, zwei Stunden später erhielt ich einen Rückruf von seiner neuen Ehefrau, Sie sagte mir das mein Vater am 20 Dezember letzten Jahres verstorben war und Sie lud mich für heute Abend zu einem Gespräch ein , Sie erklärte mir alle Umstände, sprach jedoch das Thema Erbe gar nicht an. Mein Vater ist sehr vermögend , er ist mein leiblicher Vater was ich mit meiner geburtsurkunde belegen kann er war jedoch mit meiner leiblichen Mutter nie verheirattet.
Nun meine Fragen:
Habe ich einen Anspruch und wenn ja wie hoch in Prozent
Wie gehe ich weiter vor
Besten dank im vorraus
Meine Mailadresse [email protected]
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

raschwerin :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

raschwerin :

Sie sind als sein Kind natürlich nach den §§ 1923 ff BGB erbberechtigt und erben grundsätzlich 50 %.

raschwerin :

Es kommt jetzt darauf an, ob es ein Testament zu gunsten der Ehefrau gab.

JACUSTOMER-90vpd42t- :

was ist wenn es ein testament zu ihrem gunsten gibt, ich weis es nicht

raschwerin :

Dann bekommen Sie nur den Pflichtteil, aber immerhin auch 12,5 %.

raschwerin :

Sie haben einen Auskunftsanspruch nach § 2314 BGB gegen die Witwe.

JACUSTOMER-90vpd42t- :

, ok danke, ich hatte gehoft das sie mir sagen können wie ich weiter vorgehen soll

raschwerin :

Ja, mach ich gern.

raschwerin :

Wie ist denn Ihr Gefühl, wie man mit der Witwe umgehen kann?

raschwerin :

Kann man mit ihr reden?

JACUSTOMER-90vpd42t- :

was heist umgehen ich wurde jetzt eine woche vergehen lassen und sie dann auf mein erbe ansprechen

raschwerin :

Genau, das meine ich. Dann machen Sie das erstmal. Man muss ja nicht gleicht mit Kanonen auf Spatzen schießen. Wenn sie sich dann aber querstellt bei dem Thema kann man den Auskunftsanspruch des § 2314 BGB auch gerichtlich geltend machen.

JACUSTOMER-90vpd42t- :

ok dann danke etst mal

raschwerin :

Gern, alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz