So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16960
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag, Unsere Kinder sind im Kinderheim. Wir sind stabil.

Kundenfrage

Guten Tag,
Unsere Kinder sind im Kinderheim. Wir sind stabil. Und symptomfrei.
Wir sind psychisch krank. Und sind medikamentös sehr gut und hoch eingestellt. Uns Eltern gehts sehr gut. Wir waren mal getrennt, die Kinder waren bei der Mutter. Damals war ich ueberfordert, habe damals die Tabletten mit meiner Mutter sie ist Heilpraktiker und hatten versucht im naturheilkundlichen Bereich meine Krankheit zu behandeln. Ich würde trotzdem krank, und musste in die Psychiatrie. Darauf hat das Jugendamt die Kinder ins Heim gesteckt. Verstaendlich. Doch wir wollen sie wieder zurueck. Wir haben noch das Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht auch, gerichtsbeschluss war nicht. Bitte helfen sie uns. Was koennen wir tun? Danke Zangjasmin
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.

Claudia Schiessl :

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Claudia Schiessl :

Zunächst einmal müssen Sie wieder einen möglichst häufigen regelmäßigen Kontakt zu Ihren Kindern anbahnen, damit sich diese wieder an Sie gewöhnen.

Claudia Schiessl :

Was Sie nicht tun sollten, ist die Kinder aufgrund des Ihnen ja verbliebenen Sorgerechts wieder zu sich zu holen.

Claudia Schiessl :

Dann wird es so sein, dass das Jugendamt sofort beim Familiengericht einen Antrag stellen word, mit dem Ziel Ihnen dies zu entziehen.

Claudia Schiessl :

Sie sollten mit dem Jugendamt Kontakt aufnehmen und möglichst tragfähige ärztliche Atteste vorlegen, dass es Ihnen wieder gut geht und dass die psychischen Probleme durch Medikamente in den Griff bekommen wurden

Claudia Schiessl :

Dann sollten Sie anbieten, eine Familienhilfe in Anspruch zu nehmen

Claudia Schiessl :

Zunächst einmal stellen Sie bei Gericht den Antrag auf mehr Umgang.

Claudia Schiessl :

Ihr Ziel sollte dabei sein, diesen schrittweise auszuweiten und die Kinder auch mit nachhause zu nehmen, damit sie sich wieder an die Umgebung und an Sie gewöhnen

Claudia Schiessl :

Sie solten das auch nicht alleine tun sondern die Hilfe eines Fachanwalts für Familienrecht in Anspruch nehmen.

Claudia Schiessl :

Bitte teilen Sie mit mit, ob noch Fragen bestehen

Claudia Schiessl :

Kann ich Ihnen denn nicht mehr weiterhelfen ?

JACUSTOMER-rx4i70a9- : Was kostet die anwaltssache?
Claudia Schiessl :

Wenn Sie nicht viel Geld haben können Sie Verfahrenskostenhilfe beanspruchen.

Claudia Schiessl :

Ansonsten sind die höchsten Gebühren in erster Instanz 899 Euro

JACUSTOMER-rx4i70a9- : Ich habe noch Fragen!
Claudia Schiessl :

Gerne

Claudia Schiessl :

Bitte fragen Sie soviel Sie wollen

Claudia Schiessl :

Wie kann ich Ihnen noch helfen ?

JACUSTOMER-rx4i70a9- : wir haben schon gefragt ob wir die Kinder zu uns in der Wohnung mitnehmen duerfen beim naechsten hilfeplangespraech reden wir darüber. Waerend. Meiner krankheitsphase bekamen wir ein Antrag auf eine pflegefamilie unterzeichnet. Koennen wir den zurueckziehen?
Claudia Schiessl :

Ja, wenn Sie die elterliche Sorge haben können Sie den Antrag zurückziehen.

Claudia Schiessl :

Wenn man Ihnen die Kinder nicht mit nachhause gibt müssen Sie einen Antrag auf Umgang vor dem Familiengericht stellen.

Claudia Schiessl :

Es ist klar, dass das leider nicht von heute auf morgen geht, man muss es langsam anbahnen.

Claudia Schiessl :

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen ? Gerne

Claudia Schiessl :

Wenn ich Ihnen noch weiterhelfen kann sehr gerne

Claudia Schiessl :

Wenn keine Fragen mehr bestehen sollten, würde ich höflich um positive Bewertung bitten

Claudia Schiessl :

vielen Dank#

JACUSTOMER-rx4i70a9- : Was kostet in etwa die anwaltskosten? Oder wie hoch darf das Einkommen sein, um gerichtskostenbeihilfe zu bekommen?
Claudia Schiessl :

Das kommt darauf an.

Claudia Schiessl :

Gehen Sie auf www.justiz.de da auf Formulare und da auf Prozeßkostenhilfe

Claudia Schiessl :

Dort finden Sie sehr detaillierte Informationen

Claudia Schiessl :

Wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um einen lachenden Smilie

Claudia Schiessl :

dnke