So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3665
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag,ich habe folgendes Problem.

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe folgendes Problem. Ich war bis zum Februar 2012 Gesellschafter und Geschäftsführer zu 50% (die anderen 50% gehörten meinem von mir getrennt lebenden Mann) einer GmbH. Im Februar 2012 haben wir Insolvenz angemeldet. Ein Jahr zuvor haben wir jedoch noch 2 Firmenfahrzeuge mittels Finanzierung angeschaft. Ich habe für beide, anhand meiner Gehaltsabrechnungen aus der GmbH, die Bürgschaft übernommen. Im Zuge der Insolvenz wurden beide Fahrzeuge der Bank (Citroen-,Peugotbank) zurück geführt. Die Schlussrechnung beider Fahrzeuge ergab eine, in meinen Augen, enorme Restschuld, die nun ich als Bürge begleichen soll. Kann ich etwas dagegen tun? Vielen Dank für Ihre Hilfe. Mit freundlichen Grüßen XXX

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.

Darf ich nachfragen:

Verstehe ich das richtig, Sie haben persönlich die Bürgschaft für die Finanzierung der beiden Firmenfahrzeuge für die GmbH übernommen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, ich habe persönlich diese Bürgschaft übernommen.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.


Dann ist die Bank leider grundsätzlich im Recht.

Die Bank kann Sie als Bürgin in Anspruch nehmen. Falls es eine selbstschuldnerische Bürgschaft ist, muss die Bank sich noch nicht einmal vorher an die Schuldnerin, hier die GmbH halten, sondern kann Sie direkt in Anspruch nehmen. Dies gilt umso mehr, als die GmbH hier in der Insolvenz ist.

Sie können in dem Prozess vor dem Amtsgericht die Höhe der geltend gemachten Restschuld bestreiten. Die Bank muss nachweisen, dass die Klagforderung richtig berechnet worden ist.